Startseite

Bundesministerin Dr. Franziska Giffey
 

Grußwort
Chancen erkennen

Dr. Franziska Giffey
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Detlef Scheele
 

Grußwort
Herausforderungen meistern

Detlef Scheele
Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit

 
 
 

Beratungsstellen in Ihrer Nähe

Beratungssuche - Deutschlandkarte Schleswig-Holstein Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Bremen Niedersachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Berlin Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Hessen Thüringen Sachsen Baden-Württemberg Bayern

Klicken Sie auf ein Bundesland in der Karte

Für eine neue Auswahl klicken Sie einfach auf ein Bundesland in der Karte

Neue Beratungsstelle melden



Themenlotse

Themen-Schnellzugang

Kalender

Termine & Veranstaltungen



Aktuelle Nachrichten

11.10.2018
Ankündigung: Equal Pay Day Auftaktforum 2019

Foto: Equal Pay Day-Taschen

Am 14. November 2018 startet die Equal Pay Day Kampagne (EPD) 2019 des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in der Glinkastraße 24, 10117 Berlin-Mitte. Diskutieren Sie mit! Das neue Kampagnenmotto lautet „WERTSACHE Arbeit“. Das Grußwort zur Auftaktveranstaltung spricht Juliane Seifert, Staatssekretärin im BMFSFJ.

Mehr

08.10.2018
Bundesweite Beratung zur neuen Pflegeausbildung

Foto: Ältere Dame - freut sich

Die neuen Pflegeausbildungen starten im Jahr 2020. Das "Beratungsteam Pflegeausbildung" des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) informiert über die neuen Ausbildungen und über das Berufsfeld Pflege. Das Team berät sowohl an der Pflegeausbildung Interessierte als auch Pflegeeinrichtungen und Altenpflegeschulen.

Mehr

28.09.2018
Ankündigung: Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der Karrieremesse herCAREER in München

Foto: © Seminar auf der herCareer, Vortragender Mann, viele Frauen im Publikum

Vom 11. bis 12. Oktober 2018 findet die „herCAREER“ in München statt. Dort dreht sich alles um Frauen und Karriere, also auch die Vereinbarung von Job und Familie. Die Karrieremesse spricht gezielt Frauen an, die gerade den Einstieg, Aufstieg oder Wiedereinstieg nach einer Elternzeit planen. Vertreterinnen der Service- und Vernetzungsstelle „Perspektive Wiedereinstieg“ und des ESF-Standortes power_m Perspektive Wiedereinstieg, München, präsentieren die vielfältigen Unterstützungsangebote für Wiedereinsteigerinnen und Arbeitgeberinnen bzw. Arbeitgeber im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“. Interessierte sind herzlich zu einem Besuch des Messestandes und drei spannender Karriere-MeetUps eingeladen.

Mehr

27.09.2018
Bundesland Spezial: Wiedereinstiegsangebote in Bayern (BY)

Foto: Auf einer Deutschlandkarte ist Bayerns hervorgehoben, Wappen von Nordrhein-Westfalen

Nach einer Familien- bzw. Pflegephase neu im Beruf durchstarten – die örtlichen Arbeitsagenturen, die Standorte Augsburg, München und Nürnberg des ESF-Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen“ sowie die landesgeförderten Beratungsstellen bieten zahlreiche Unterstützungs­möglichkeiten im Wiedereinstiegsprozess. Mit dem „Familienpakt Bayern“ setzen sich auch die Bayerische Staatsregierung und Akteurinnen bzw. Akteure der bayerischen Wirtschaft für eine Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

Mehr

21.09.2018
Jubiläumsbeitrag: Potenzielle Wiedereinsteigerinnen erreichen!

Foto: Dr. Heike Berger, Gesellschaftspolitische Referentin, Katholischer Deutscher Frauenbund e.V. (KDFB)

Dr. Heike Berger, Gesellschaftspolitische Referentin, Katholischer Deutscher Frauenbund e.V. (KDFB), gratuliert „Perspektive Wiedereinstieg“ zum 10-jährigen Jubiläum!

Mehr

07.09.2018
Arbeitsmarktchancen von Müttern: Gleitzeit erleichtert den Wiedereinstieg

Foto: Eine Hand, auf die eine Uhren-Zifferblatt gezeichnet ist

Bieten Arbeitgeber bzw. Arbeitgeberinnen Gleitzeitmodelle an, kehren Frauen nach der Elternzeit eher in den Job zurück. Denn flexible Arbeitszeiten bieten Müttern Spielräume am Anfang und am Ende des Arbeitstages und erleichtern ihnen so die Vereinbarkeit von beruflichen und familiären Verpflichtungen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie der Hans-Böckler-Stiftung.

Mehr

01.09.2018
Auf dem Weg zum Wunschberuf

Foto: Sabine Kegel

Sabine Kegel berichtet von ihrer Zeit beim Institut für Modelle beruflicher und sozialer Entwicklung (IMBSE) GmbH und ihrem erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg. Seit 2009 ist das Institut Träger im ESF-Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“*.

Mehr

24.08.2018
Über Geld spricht man doch: Die Möglichkeiten des Entgelttransparenzgesetzes aktiv nutzen

Foto: Waage, Paragraph, Lupe

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit? Noch immer werden Frauen häufig für gleichwertige Tätigkeiten schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) betrug der allgemeine Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern – auch Gender Pay Gap genannt – 2017 in Deutschland 21 Prozent. Das Entgelttransparenzgesetz soll dazu beitragen, diese Ungerechtigkeit zu beenden und die Lohnlücke zwischen den Geschlechtern zu schließen. Nach Einschätzung von Fachleuten profitieren davon nicht nur die Arbeitnehmerinnen, sondern die gesamte Wirtschaft. Doch mehr Transparenz erfordert von allen Beteiligten Mut.

Mehr

14.08.2018
Jubiläumsbeitrag: „Perspektive Wiedereinstieg“ erzählt viele Erfolgsgeschichten!

Foto: Carmen Kraushaar

Carmen Kraushaar, bpw-akademie, wollte es Frauen ermöglichen, ihre in der Familienphase erworbenen Potenziale zu entfalten, um diese für den beruflichen Wiedereinstieg in eine existenzsichernde Selbstständigkeit zu nutzen. Die Idee wurde mit dem Seminar-Format „Summer School“ umgesetzt. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), förderte das Projekt im Rahmen des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" (PWE). Seit 2015 ist Carmen Kraushaar Teil der PWE-Familie.

Mehr

06.08.2018
Wiedereinstiegsmanagement startet vor der Elternzeit

Foto: Frau öffnet die Tür eines Bürogebäudes

Den Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Familien- bzw. Pflegephase professionell zu gestalten, lohnt sich gleichermaßen für Beschäftigte und Unternehmen. Doch kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) fehlen häufig die passenden Werkzeuge, um das Thema Berufsrückkehr strukturiert zu gestalten. Das Gleichstellungs-Tool „Qualitätsgesichertes Wiedereinstiegsmanagement“ unterstützt Personalverantwortliche, eine Strategie umzusetzen, welche die Potenziale von Frauen am Arbeitsmarkt besser erschließt.

Mehr

01.08.2018
Aktuelle Termine 2018: Telefonaktionstage der Arbeitsagenturen und Jobcenter – Beratung rund um den beruflichen Wiedereinstieg

Foto: Frau sitzt am Schreibtisch und telefoniert

Die Arbeitsagenturen und Jobcenter in Niedersachsen-Bremen, Nordrhein-Westfalen, Nord, Sachsen und Sachsen-Anhalt veranstalten in diesem Jahr verschiedene Telefonaktionstage zu Fragen rund um den beruflichen Wiedereinstieg. www.perspektive-wiedereinstieg.de gibt einen Überblick zu den demnächst anstehenden Terminen.

Mehr

23.07.2018
Jubiläumsbeitrag: Tolle Kooperationen in einem gewachsenen Netzwerk!

Foto: Logo zum 10-jährigen Jubiläum plus Logos zum Aktionsprogramm

Herzstück des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ sind die durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) mitfinanzierten Modellprogramme. Sie werden bundesweit durch Projektträger umgesetzt. In der aktuellen ESF-Förderperiode werden Wiedereinstiegsinteressierte im Rahmen des Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ an 22 Standorten in ganz Deutschland beraten und gecoacht.

Mehr

Foto: Margret Wetscher
 

Beruflicher Wiedereinstieg
Erfolgsgeschichten

Regelmäßig präsentieren wir Ihnen hier neue Erfahrungsberichte rund um den beruflichen Wiedereinstieg.

Margret Wetscher
"Meine Stärken sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt."

Erfolgsgeschichten

Beispiele aus Unternehmen

Gründungsgeschichten Summer School 2015/2016/2017


Foto: Inge Trame
 

Statement des Monats
Inge Trame

„Nach einer familienbedingten Berufsunterbrechung möchten viele Frauen und auch immer mehr Männer beides: Zeit für aktive Elternschaft sowie eine sozialversicherungspflichtige Erwerbstätigkeit. Eine große Herausforderung? Lassen Sie sich vor Ort beraten. Ihre kommunale Gleichstellungsbeauftragte bietet Ihnen Orientierung im Wiedereinstiegs-prozess. Workshops und Wiedereinstiegsbörsen runden das Angebot ab, so dass es für Sie heißt: Auf geht’s!“

Inge Trame, Gleichstellungsbeauftragte für Frau und Mann der Stadt Gütersloh

Foto: © "Stadt Gütersloh"


Foto: Businessfrau im Superwoman-Umhang neben dem Schriftzug "Auf zum Vollzeit-Job"
 

Service
Mit E-Cards informieren und motivieren

Mehr


Foto: Deutschlandkarte und Logos des ESF-Modellprogramms "Perspektive Wiedereinstieg"
 

Beratung und Coaching
ESF-Standorte "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen"

Mehr


Foto: Logos von XING und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 

Soziales Netzwerk
XING-Gruppe "Perspektive Wiedereinstieg: Klick Dich rein - für neue Wege"

Mehr