Startseite

Bundesministerin Franziska Giffey
 

Grußwort
Chancen erkennen

Franziska Giffey
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Detlef Scheele
 

Grußwort
Herausforderungen meistern

Detlef Scheele
Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit

 
 
 

Beratungsstellen in Ihrer Nähe

Beratungssuche - Deutschlandkarte Schleswig-Holstein Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Bremen Niedersachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Berlin Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Hessen Thüringen Sachsen Baden-Württemberg Bayern

Klicken Sie auf ein Bundesland in der Karte

Für eine neue Auswahl klicken Sie einfach auf ein Bundesland in der Karte

Neue Beratungsstelle melden



Themenlotse

Themen-Schnellzugang

Kalender

Termine & Veranstaltungen



Aktuelle Nachrichten

05.05.2021
Unternehmen mit Zukunft: Haushaltsnahe Dienstleistungen

Foto: Alltag, Abwaschbürste, Tasse, Glass

Die Nachfrage an Haushaltsnahen Dienstleistungen ist groß. Für gründungsinteressierte Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger kann dieser stark wachsende Markt gute Zukunftsperspektiven bieten. Doch welche Voraussetzungen sollten erfüllt sein, um ein erfolgsversprechendes Unternehmen zu gründen? Die Informationsplattform „Profi Hauswirtschaft“ der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V. bietet potentiellen Neugründerinnen und -gründern im Bereich der Haushaltsbezogenen Dienstleistungen eine professionelle Anleitung und Beratung, um den Weg in die Selbstständigkeit erfolgreich zu beschreiten.

Mehr

04.05.2021
Startschuss zum „German Equal Pay Award“ für mehr Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern

Foto: Goldene Waage - Waagschalen ausgewogen mit Symbol Frau und Mann - im Sinne von Gleichstellung

Zum ersten Mal wird der „German Equal Pay Award“ in diesem Jahr verliehen. Der Wettbewerb ist Teil des neuen Unternehmensprogramms „Entgeltgleichheit fördern“ vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ). Ausgezeichnet werden Unternehmen, die sich in besonderer Weise für Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern in ihrem Betrieb engagieren. Dabei richtet sich der „German Equal Pay Award“ nicht nur an Unternehmen, die bereits geringe Entgeltunterschiede und deutliche Fortschritte in diesem Bereich vorweisen können. Es werden auch Unternehmen mit innovativen Ideen und Konzepten zur Umsetzung von Entgeltgleichheit ausgezeichnet. Unternehmen können sich bis zum 15. Juni 2021 bewerben.

Mehr

29.04.2021
Corona-Spezial: Agieren der ESF-Standorte „Perspektive Wiedereinstieg“ in Zeiten der Pandemie - Teil 7

Foto: Videokonferenz

Flexibel sein, sich schnell auf mobile Beratungs- bzw. Lernformen umstellen, neue digitale Formate erarbeiten bzw. erlernen: Die Corona-Pandemie hat Projektträger und Teilnehmende an den ESF-Standorten „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ (PWE) herausgefordert, Hürden wie Kontaktbeschränkungen, Kita- und Schulschließungen, fehlende oder mangelhafte technische Voraussetzungen zu überwinden und sich auf neue Herangehensweisen im Wiedereinstiegsprozess einzulassen. Wie dies gelungen ist, berichtet Alexandra Engelbrecht, Projektleiterin am ESF-Standort Darmstadt, in unserer Artikelserie „Corona-Spezial“.

Mehr

23.04.2021
Mit mehr Aufstiegschancen den Erzieherberuf attraktiver machen: Zukunftsperspektiven in der frühkindlichen Bildung

Foto: Cover der Broschüre - Mit mehr Aufstiegschancen den Erzieherberuf attraktiver machen: Zukunftsperspektiven in der frühkindlichen Bildung

Sich über berufliche Weiterbildung selber Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten schaffen: Das ist in Erzieherberufen im Gegensatz zu vielen anderen Berufen bislang kaum möglich. Dabei könnten mit Karriereoptionen für Erzieherinnen und Erzieher nicht nur mehr Fachkräfte gewonnen und langfristig gebunden werden, da die Berufe für Frauen und Männer attraktiver werden. Auch der Qualität der frühkindlichen Bildung käme dies besonders zugute. Die durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderte Studie „Zukunftsfelder für Erzieherberufe – Fachkarrieren in der frühen Bildung“ zeigt, welche Themenfelder in der frühkindlichen Bildung in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen werden und wie sich diese für Fachkarrieren eignen.

Mehr

13.04.2021
Corona-Spezial: Agieren der ESF-Standorte „Perspektive Wiedereinstieg“ in Zeiten der Pandemie - Teil 6

Kaffeetasse, Laptop, Schreibblock und Kugelschreiber auf einem Holztisch

Den Beratungsalltag aufrechterhalten und den beruflichen Wiedereinstieg trotz erschwerter Bedingungen weiter vorantreiben: Digitale Medien, entsprechende Kompetenzen und technische Voraussetzungen haben während der Corona-Pandemie für Projektträger und Teilnehmende an den ESF-Standorten „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ (PWE) an Bedeutung gewonnen. Michael Traschütz-Lenz, Berater am ESF-Standort Bad Neuenahr-Ahrweiler, berichtet in unserer Artikelserie „Corona-Spezial“, mit welchen Alltagsbelastungen PWE-Teilnehmende während der Krise konfrontiert waren bzw. sind und wie es dem Träger durch digitale Kommunikationsformen gelungen ist, eine bestmögliche Begleitung rund um den beruflichen Wiedereinstieg zu gewährleisten.

Mehr

07.04.2021
Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten: Das Gutachten zum Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

Foto: Deckblatt - Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten: Das Gutachten zum Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

Bringt die Digitalisierung die Gleichstellung voran oder wirft sie die Geschlechtergerechtigkeit zurück? Welche neuen Barrieren und Herausforderungen schafft die digitale Transformation und welche Ziele, Regelungen, Strukturen und Instrumente müssen entsprechend angepasst werden, um die Chancengleichheit von Frauen und Männern bei der Gestaltung der digitalen Transformation zu fördern? Diesen und weiteren Fragestellungen widmet sich das Gutachten zum Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung. Erstellt wurde das Gutachten „Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten“ von einer unabhängigen Sachverständigenkommission, der elf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fachdisziplinen und verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen angehören.

Mehr

31.03.2021
Studie „(Digital) arbeiten 2020“: Wie können Frauen und Männer von der Digitalisierung gerecht profitieren?

Foto: Cover der Broschüre "(Digital) arbeiten 2020"

Die Corona-Pandemie hat zu erheblichen Verschiebungen in der Arbeitswelt geführt: Unter anderem sorgte sie dafür, dass eine große Anzahl Erwerbstätiger vom Büro ins Home-Office wechselte. Ob und wie sich der digitale Gender-Gap beim Arbeiten zu Hause auswirkt und welchen Einfluss das Home-Office auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat, untersuchte das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. (kompetenzz) für die Studie „(Digital) arbeiten 2020: Chancengerecht für alle?“. Die gesammelten Erfahrungen von Frauen und Männern sowie die daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen für Politik und Wirtschaft hat das Kompetenzzentrum in zwei Veröffentlichungen mit den Schwerpunkten Qualifizierung und Weiterbildung sowie partnerschaftliche Aufgabenteilung zusammengefasst.

Mehr

11.03.2021
Mobiles Arbeiten im Fokus – Report 2020: „DGB-Index Gute Arbeit“

Foto: Deckblatt der Broschüre Report 2020: DGB-Index Gute Arbeit

Auf der einen Seite mehr Einfluss auf die Gestaltung der eigenen Arbeit und der Arbeitszeiten, auf der anderen Seite ständige Erreichbarkeit und häufig sehr lange Arbeitszeiten: Wie verbreitet ist mobiles Arbeiten in Deutschland, welche Formen gibt es und wie sehen die Arbeitsbedingungen aus? Diese Fragen bilden den Schwerpunkt des „DGB-Index Gute Arbeit 2020“. Basis für den Report sind die Umfrageergebnisse von rund 6.300 abhängig Beschäftigten in Deutschland.

Mehr

09.03.2021
Corona-Spezial: Agieren der ESF-Standorte „Perspektive Wiedereinstieg“ in Zeiten der Pandemie - Teil 5

Grüner Hintergrund, Auf einem Holzbrett steht ein Häuschen und Holzbausteine mit dem Wort #STAYHOME

Seit rund einem Jahr bewegen wir uns durch verschiedene Phasen der Corona-Pandemie. Lockdowns bzw. Kontaktbeschränkungen haben den Beratungs- und Coaching-Alltag für Projektträger und Teilnehmende an den ESF-Standorten „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ (PWE) stark verändert. Uta Galle-Hahn vom ESF-Standort Mainz berichtet in unserer Artikelserie „Corona-Spezial“, wie digitale Maßnahmen helfen, Einschränkungen zu überwinden und wie sich der berufliche Wiedereinstieg trotz aller Hindernisse verwirklichen lässt.

Mehr

03.03.2021
Aktion: „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ bringt den Stein ins Rollen

Foto: Bemalte Steine für die Aktion den Wiedereinstieg ins Rollen bringen

Sie spielen seit längerem mit dem Gedanken, beruflich wieder einzusteigen? Dann ist der März 2021 Ihr Monat, um den Stein ins Rollen zu bringen! Einige Träger der ESF-Standorte „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ (PWE) waren tatkräftig und haben Ihren Wegweiser-Stein gestaltet und diesen im Freien für Sie ausgelegt. Werden Sie aktiv und machen Sie sich auf die Suche nach Ihrem ganz persönlichen Wiedereinstiegsstein.

Mehr

18.02.2021
Zwischen Corona-Krise und sich verändernden Rollenbilder: Familienreport 2020

Cover des Familienreports 2020

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf Familien aus? Und wie sieht das Familienleben in Deutschland im europäischen Vergleich aus? Mit dem „Familienreport 2020“ liefert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aktuelle Daten, Fakten und Trends zur Lage der Familien in Deutschland und zu den wichtigsten familienpolitischen Entwicklungen. Den aktuellen Schwerpunkt bilden die Auswirkungen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie auf Eltern und Kinder. Erstmals enthält der Report auch einen umfangreichen und systematischen internationalen Vergleich, etwa zur Zufriedenheit mit dem Familienleben und zur Erwerbstätigkeit von Müttern.

Mehr

08.02.2021
Bundesland Spezial: Wiedereinstiegsangebote in Berlin

Foto: Auf einer Deutschlandkarte ist Berlin hervorgehoben, Flagge Berlin

Wer den beruflichen Wiedereinstieg nach einer (längeren) Familien- bzw. Pflegephase plant, beschäftigt sich häufig mit vielen Fragestellungen. Möchte ich in meinen alten Beruf zurückkehren, sind meine Kompetenzen noch aktuell, ist eine Weiterbildung notwendig oder ist es der richtige Zeitpunkt, um dem lang gehegten Wunsch in eine berufliche Selbstständigkeit zu starten. Welchen Weg Sie auch wählen, planen und gestalten Sie Ihren Wiedereinstieg bestmöglich. Unterstützung erhalten Sie in Berlin bei den örtlichen Arbeitsagenturen und Jobcentern sowie bei den landesgeförderten Beratungsstellen.

Mehr

Foto: Dominika Rotthaler
 

Beruflicher Wiedereinstieg
Erfolgsgeschichten

Regelmäßig präsentieren wir Ihnen hier neue Erfahrungsberichte rund um den beruflichen Wiedereinstieg.

Dominika Rotthaler
"Up to date zu bleiben finde ich ganz besonders wichtig"

Erfolgsgeschichten

Beispiele aus Unternehmen

Gründungsgeschichten Summer School


Foto: Sabine Kunert - Foto: ©  FotoPositiv Ellwangen, Matthias Kucharz
 

Statement des Monats
Sabine Kunert

"Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt."
Gotthold Ephraim Lessing

"Ein Wiedereinstieg in den Beruf bietet Ihnen die Chance darüber nachzudenken, wie Sie sich zukünftig beruflich aufstellen möchten. Entscheidend dabei ist die eigene Motivation. Definieren Sie Ihre Wünsche und Ziele, planen Sie in für Sie machbaren Schritten, dann erleben Sie große Erfolge. Trauen Sie sich Ihre Schritte zu gehen, um das zu tun, was Sie schon immer tun wollten."

Sabine Kunert
Leiterin Regionalbüro für berufliche Fortbildung Biberach/Ulm


Foto: Deutschlandkarte und Logos des ESF-Bundesprogramms "Perspektive Wiedereinstieg"
 

Beratung und Coaching
ESF-Standorte "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen"

Mehr


Foto: Logos von XING und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 

Soziales Netzwerk
XING-Gruppe "Perspektive Wiedereinstieg: Klick Dich rein - für neue Wege"

Mehr


Foto: Logos zum Thema Auszeichnungen
 

Auszeichnungen
"Perspektive Wiedereinstieg" wurde für folgende Projekte ausgezeichnet:

Mehr