Startseite

Foto: Manuela Schwesig, Bundesfamilienministerin
 

Grußwort
Chancen erkennen

Manuela Schwesig
Bundesfamilienministerin


Foto: Frank-J. Weise
 

Grußwort
Herausforderungen meistern

Frank-J. Weise
Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit

 
 
 

Beratungsstellen in Ihrer Nähe

Beratungssuche - Deutschlandkarte Schleswig-Holstein Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Bremen Niedersachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Berlin Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Hessen Thüringen Sachsen Baden-Württemberg Bayern

Klicken Sie auf ein Bundesland in der Karte

Für eine neue Auswahl klicken Sie einfach auf ein Bundesland in der Karte

Neue Beratungsstelle melden



Themenlotse

Themen-Schnellzugang

Kalender

Termine & Veranstaltungen



Aktuelle Nachrichten

18.04.2017
Ankündigung: „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der WoMenPower 2017

Foto: Messebesucherinnen und -besucher

Bereits zum 14. Mal findet im Rahmen der HANNOVER MESSE der Karrierekongress WoMenPower statt. Am 28. April 2017 werden ca. 1.400 weibliche Fach- und Führungskräfte, Young Professionals und Studierende sowie Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft in Hannover erwartet. Expertinnen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie der Bundesagentur für Arbeit (BA) informieren über Beratungs- und Unterstützungsangebote zum beruflichen Wiedereinstiegsprozess nach einer Familienphase. Personalverantwortliche erfahren, wie sie die interessante Zielgruppe der Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer als Fachkräfte gewinnen können.

Mehr

10.04.2017
Ankündigung: Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der PERSONAL2017 Nord

Foto: Frau auf dem Weg zur PERSONALNord

Raum. Zeit. Arbeit neu denken! Der Arbeitsplatz der Zukunft ist mobil. Damit ändern sich viele Variablen in Organisationen, wie etwa die Führungskultur und die Selbstverantwortung der Beschäftigten. Welche Kompetenzen benötigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Führungskräfte, um sich die neue digitale Arbeitswelt zu erschließen? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet das Spotlight „Mobile Mindset“ der PERSONAL2017 Nord mit Vorträgen und Best-Practice-Beispielen vom 25. bis 26. April 2017 in Hamburg. Via Twitterwall haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, eigene Fragen und Kommentare einzubringen. Das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie der Bundesagentur für Arbeit (BA) ist auf der Fachmesse mit einem Informationsstand vertreten.

Mehr

05.04.2017
Qualifizierung zur Equal-Pay-Beraterin – jetzt bewerben!

Grafik: Waage mit ausgeglichenen Waagschalen

Die „Qualifizierung regionaler Equal-Pay-Beraterinnen“ geht in die zweite Runde. Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) bildet Multiplikatorinnen aus, die Interesse haben, das Thema Lohngleichheit für Frauen und Männer in die Öffentlichkeit ihrer Kommunen zu tragen. Bewerben Sie sich bis zum 21. April 2017. Die Qualifizierung wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert und ist für die Teilnehmerinnen kostenfrei.

Mehr

03.04.2017
Bundesland Spezial: Wiedereinstiegsangebote in Niedersachsen (NI)

Foto: Auf einer Deutschlandkarte ist Niedersachsen hervorgehoben, Wappen von Niedersachsen

Zeit für den beruflichen Wiedereinstieg? In Niedersachsen bieten die örtlichen Arbeitsagenturen, die Standorte Göttingen und Osterholz-Scharmbeck des ESF-Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen“ sowie die landesgeförderten Beratungsstellen zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten im Wiedereinstiegsprozess.

Mehr

31.03.2017
Summer School 2016 – Inspiration, Gründungswille und Erfolge, Teilnehmerinnen berichten –­Teil 2

Foto: Heike Güßacher, Irene Hoffmann, Heike Meinke, Kerstin Schlüter, Jasmin Stienen-Janßen (v.l.)

Kennen Sie das auch – neue Erfahrungen in der Familienphase sorgen für Inspiration und Lust auf berufliche Veränderung. Im Rahmen der zweiwöchigen Summer School 2016 haben Frauen, die sich nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung selbstständig machen wollen, ihre Gründungsideen weiterentwickelt und setzen seitdem ihre im Seminar gesteckten Ziele mit voller Kraft und spürbarem Schwung um. Freuen Sie sich auf weitere tolle Geschichten über Gründungsmotive, Geschäftsmodelle und Erfahrungen von Teilnehmerinnen der Summer Schooll 2016!

Mehr

28.03.2017
Studie: Ganztagsschule und Hort erhöhen die Erwerbsbeteiligung von Müttern mit Grundschulkindern

Foto: Mädchen sitzt am Tisch und schreibt

Eine Nachmittagsbetreuung von Grundschulkindern erleichtert es Müttern, beruflich wieder einzusteigen oder bei einem bereits bestehenden Teilzeitarbeitsverhältnis ihr Stundenvolumen aufzustocken. Das zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin). Laut Forschungsteam ließe sich durch den Ausbau von Ganztagsschulen die Erwerbsbeteiligung von Müttern weiter steigern.

Mehr

23.03.2017
Summer School 2016 – Inspiration, Gründungswille und Erfolge, Teilnehmerinnen berichten –­Teil 1

Foto: Dr. Tina Balke, Katharina Bohlender, Constanze Brinkmann, Kathrin Kruska

Gerade wenn die Familienphase länger dauert, kann sich manchmal das Gefühl einstellen, festzusitzen. Doch welche Kraft und spannenden Geschäftsideen sich daraus entwickeln können, wird im Rahmen der Summer School deutlich. Das zweiwöchige Intensiv-Seminar für Frauen, die sich nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung selbstständig machen wollen, ist ein Angebot der bpw akademie. Die Summer School 2016 wurde in Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ gefördert. www.perspektive-wiedereinstieg.de sprach mit Teilnehmerinnen über ihre Gründungsmotive, Geschäftsmodelle und Erfahrungen, die sie mit der Summer School 2016 machten. Freuen Sie sich auf tolle Geschichten und lassen Sie sich inspirieren!

Mehr

17.03.2017
Managerinnen-Barometer 2017: Geschlechterquote zeigt erste Wirkung in den Aufsichtsräten großer Unternehmen

Foto: Geschäftsfrau vor einer Gruppe Geschäftsmänner

Eine gleichberechtigte Verteilung der Verantwortung zwischen Frauen und Männern in den Spitzengremien der deutschen Wirtschaft ist zwar noch nicht erreicht, allerdings zeigt die seit Januar 2016 verbindliche Geschlechterquote für Aufsichtsräte in Deutschland eine erste Wirkung. In den Unternehmen, die unter die Quotenregelung fallen, beträgt der Anteil von Frauen in den Kontrollgremien inzwischen mehr als 27 Prozent, das sind gut vier Prozentpunkte mehr als 2015. Auch in den anderen Unternehmensgruppen stieg der Anteil der Frauen in Aufsichtsräten. Dagegen ist die Dynamik bei der Vergabe von Vorstandsposten an Frauen nach wie vor sehr schwach. Das zeigt das aktuelle Managerinnen-Barometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Mehr

13.03.2017
Social Business Women: Unterstützung für Frauen im Wiedereinstiegsprozess bzw. bei der Unternehmensgründung

Logo "Social Business Women e.V."

Das Programm „Social Business Women“ berät und begleitet Frauen beim beruflichen (Wieder)-Einstieg. Ein besonderes Angebot richtet sich an Gründerinnen: Social Business Women e. V. vergibt Mikrokredite als Anschubfinanzierung für eine Selbstständigkeit.

Mehr

07.03.2017
Lohngerechtigkeit: "Endlich partnerschaftlich durchstarten. Lohnlücke schließen. Wettbewerbsfähigkeit stärken."

Foto: Fahnen mit dem Equal Pay Day Logo in Berlin vor blauem Himmel

Am 11. Januar 2017 wurde der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) vorgelegte Entwurf zum Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen im Bundeskabinett beschlossen. Das Gesetz muss jetzt noch den Bundestag passieren. Laut aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes aus 2015 erhalten Frauen immer noch im Durchschnitt 21 Prozent weniger Gehalt bzw. Lohn als Männer. Seit zehn Jahren macht Business und Professional Women - Germany e.V. (BPW) mit dem Equal Pay Day (EPD) auf diese Lohnlücke aufmerksam. Der diesjährige EPD findet am 18. März 2017 statt.

Mehr

06.03.2017
Aktuelle Termine: Telefonaktionstage der Arbeitsagenturen – Beratung rund um den beruflichen Wiedereinstieg

Foto: Frau sitzt am Schreibtisch und telefoniert

Die Arbeitsagenturen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen veranstalten in diesem Jahr verschiedene Telefonaktionstage zu Fragen rund um den beruflichen Wiedereinstieg. www.perspektive-wiedereinstieg.de gibt einen Überblick zu den demnächst anstehenden Terminen.

Mehr

28.02.2017
Rechtsanwaltskanzlei & Notariat | Abke & Hoffmann-Gallhoff

Foto: Elisabeth Hoffmann-Gallhoff

Elisabeth Hoffmann-Gallhoff ist Rechtsanwältin und Mediatorin in Bünde (Kreis Herford in Nordrhein-Westfalen). Im Rahmen der Beratungsarbeit des Vereins Ehe- und Lebensberatung e.V. bietet sie eine juristische Sprechstunde an, in der Frauen und Männer kostenfrei und ohne Terminabsprache Fragestellungen zu akuten Trennungs- und Scheidungssituationen klären können. Die Spezialistin für Familien-, Ehe- und Scheidungsrecht weiß, wie wichtig die Existenzsicherung für Frauen nach einer Scheidung ist. Seit mehreren Jahren bietet Elisabeth Hoffmann-Gallhoff eine altersunabhängige Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten in Teil- oder Vollzeit an. Über die Hintergründe und ihre Erfahrungen sprach sie im Interview mit www.perspektive-wiedereinstieg.de.

Mehr

Foto: Arbeitsschuhe auf Holzboden
 

Beruflicher Wiedereinstieg
Erfolgsgeschichten

Regelmäßig präsentieren wir Ihnen hier neue Erfahrungsberichte rund um den beruflichen Wiedereinstieg.

Monika O. (33)
"Auf dem Weg zum Traumberuf"

Gründungsgeschichten Summer School 2015

Erfolgsgeschichten

Beispiele aus Unternehmen


Foto: Robert Franken
 

Statement des Monats
Robert Franken: Zitat zur Motivation

"Ich wünsche Ihnen zunächst einmal Arbeitgeber_innen, die Ihr Potenzial zu schätzen wissen. Denn es ist Selbstbewusstsein angesagt. Egal, was man Ihnen vielleicht einzureden versucht: Seien Sie sich sich Ihrer Stärken und Ihrer Fähigkeiten bewusst. Auch und gerade in einer beruflichen Auszeit haben Sie Erfahrungen gemacht, die für jeden Arbeitgeber bzw. jede Arbeitgeberin sehr wertvoll sind. Als Geschäftsführer zweier Internet-Unternehmen habe ich in der Vergangenheit z. B. nur die besten Erfahrungen mit Müttern in Teilzeit gemacht, denn diese waren stets die motiviertesten und die am besten organisierten Kolleg_innen. Viel Erfolg für Sie."  

Robert Franken, Berater Digital & Diversity


Foto: Businessfrau im Superwoman-Umhang neben dem Schriftzug "Auf zum Vollzeit-Job"
 

Service
Mit E-Cards informieren und motivieren

Mehr


Foto: Deutschlandkarte und Logos des ESF-Modellprogramms "Perspektive Wiedereinstieg"
 

Beratung und Coaching
ESF-Standorte "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen"

Mehr


Foto: Urkunde Auszeichnung der Vereinten Nationen (UN)
 

Preis der Vereinten Nationen
Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" erhält UN-Auszeichnung

Mehr


Foto: Global Summit of Women Award
 

Auszeichnung
Award für das Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" im Rahmen des Global Summit of Women 2016

Mehr


Foto: Preis eLearning AWARD 2015
 

Auszeichnung
eLearning AWARD 2015 für "Perspektive Wiedereinstieg"-Online

Mehr


Foto: Logo Comenius-EduMedia-Auszeichnung
 

Auszeichnung
Comenius-EduMedia-Siegel für "Perspektive Wiedereinstieg"-Online

Mehr


Foto: Logos von XING und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 

Soziales Netzwerk
XING-Gruppe "Perspektive Wiedereinstieg: Klick Dich rein - für neue Wege"

Mehr