Foto: Frau begleitet ältere Frau zu einem Haus

Pflegestärkungsgesetze bringen Verbesserungen für die Verein­barkeit von Beruf und Pflege

Angehörige zu pflegen oder die Organisation der Pflege zu übernehmen, ist oft eine besondere Herausforderung, die Zeit und Kraft in Anspruch nimmt. Häufig ist es schwierig, in dieser Situation die eigene Berufstätigkeit aufrecht zu erhalten oder sich während einer Pflegephase auf den Prozess des beruflichen Wiedereinstiegs einzulassen. Mit den aktuellen Pflegestärkungsgesetzen möchte der Gesetzgeber unter anderem auch pflegenden Angehörigen Entlastung und Unterstützung bieten und damit die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf stärken. perspektive-wiedereinstieg.de fasst wesentliche Neuerungen zusammen und stellt den digitalen „Pflegeleistungs-Helfer“ des Bundesgesundheitsministeriums vor.

Hier geht es weiter

Foto: Formular und Gesetzbuch zum Thema Pflegeversicherung

FAQ: Pflege von Angehörigen

Für diejenigen, die ihre Berufstätigkeit kurzfristig oder für eine längere Zeit unterbrechen müssen, um Pflegeaufgaben zu übernehmen, stellen sich viele, oft neue Fragen. Dann sind nicht nur Vereinbarungen zur Pflege- oder Familienpflegezeit mit dem Unternehmen zu treffen, sondern auch organisatorische, finanzielle und versicherungsrechtliche Aspekte der Pflege von Angehörigen zu klären.

Hier geht es weiter

Foto: Silke Niewohner

Interview: "Vereinbarkeit von Beruf und Pflege – Entlastungsangebote nutzen und in Balance bleiben", rät Silke Niewohner

Silke Niewohner ist Koordinatorin der Arbeitsgruppe Beruf und Pflege im Verein „wir pflegen – Interessenvertretung begleitender Angehöriger und Freunde in Deutschland e.V.“ („wir pflegen“). Weiterhin ist sie Mitglied des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingesetzten unabhängigen Beirats für die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Im Interview mit perspektive-wiedereinstieg.de gibt die Pflege-Expertin Tipps aus ihrer langjährigen Beratungserfahrung rund um die Vereinbarkeit von Erwerbsleben und Pflegeaufgaben.

Hier geht es weiter

Foto: Seniorin an der Haustür bekommt Essen geliefert

Angebote und Unterstützung für pflegende Angehörige

Wer beruflich wieder einsteigen möchte und in der Familie vor der Herausforderung steht, eine Pflegesituation bewältigen zu müssen, benötigt in der Regel Unterstützung. Perspektive-wiedereinstieg.de stellt verschiedene Angebote vor: von hilfreichen Informationen über Beratung bis hin zu sozialen Dienstleistungen.

Hier geht es weiter

Foto: Seniorin mit Rollator und Pfleger

FAQ: Vereinbarkeit von Pflege und Beruf

Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, gilt es, die anstehenden Pflegeaufgaben zu bewältigen. Damit auch Berufstätige sich die Zeit nehmen können, die Pflege zu organisieren oder zeitweise selbst zu übernehmen, hat der Gesetzgeber verbindliche Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege erlassen. Eine Neufassung des Gesetzes trat zum 01.01.2015 in Kraft.

Hier geht es weiter