Foto: Haken im Kreis mit Schriftzug haushaltsnahe Dienstleistungen

Checkliste: Haushaltsnahe Dienstleistungen

Durch gezielte Entlastung Zeit für den beruflichen Wiedereinstieg gewinnen: Welche Aufgaben aus Haushalt und Familie eignen sich dazu, dass Dritte sie gegen Bezahlung erledigen? Diese Checkliste gibt einen Überblick, welche Familienaufgaben in Haushaltsnahe Dienstleistungen umgewandelt werden können.

Hier geht es weiter

Foto: Zwei Hände mit Haushaltshandschuhen, Lappen und Sprühflasche

FAQ: Formen der Inan­spruch­nahme Haus­halts­naher Dienst­leistungen

Der Markt für Haushaltsnahe Dienstleistungen ist noch relativ jung und vielerorts noch wenig transparent. Perspektive-wiedereinstieg.de fasst Wissenswertes zur Inanspruchnahme von Haushaltsnahen Dienstleistungen zusammen.

Hier geht es weiter

Foto: Haken im Kreis mit Schriftzug Auswahl Haushaltsnahe Dienstleistungen

Checkliste: Auswahl Haus­halts­nahe Dienstleistungen

Um sich zeitliche Entlastung für den beruflichen Wiedereinstieg zu schaffen, bietet sich die Nutzung von Haushaltsnahen Dienstleistungen an. Diese Checkliste gibt Anregungen zur Bedarfsermittlung, skizziert Suchwege nach entsprechenden Haushaltshilfen oder Dienstleistungsunternehmen und hilft, den Auswahlprozess zu strukturieren.

Hier geht es weiter

Foto: Einladungskarte zur Veranstaltung mit Haushaltssymbolen

Abschlusstagung „Caring, Cooking, Cleaning – Neubewertung und Aufwertung Haushaltsnaher Dienstleistungsarbeit als Schlüssel für eine sozial gerechte und integrative Gesellschaft„

Am 20. Oktober 2017 fand die Abschlusstagung „Caring, Cooking, Cleaning – Neubewertung und Aufwertung Haushaltsnaher Dienstleistungsarbeit als Schlüssel für eine sozial gerechte und integrative Gesellschaft“ des Kompetenzzentrums zur „Professionalisierung und Qualitätssicherung Haushaltsnaher Dienstleistungen“ (PQHD) in Gießen statt. Die Veranstaltung war nicht nur die Abschlusstagung des Kompetenzzentrums PQHD, sondern zugleich auch ein Festkolloquium anlässlich des 65. Geburtstages von Professorin Dr. Uta Meier-Gräwe sowie ihrer bevorstehenden Emeritierung im März 2018 nach einer engagierten beruflichen Schaffenszeit.

Hier geht es weiter

Foto: Cover Flyer Zeit für Perspektiven

Beruf und Familie vereinbaren: Neue Perspektiven durch Unterstützung im Haushalt

Beruf und Familienarbeit so unter einen Hut bekommen, dass weder das eine noch das andere leidet und darüber hinaus ein wenig Zeit für sich selbst haben: Professionelle Haushaltsnahe Dienstleistungen können hier helfen. Der Flyer „Zeit für Perspektiven“ stellt vor, wie Lösungen aussehen können.

Hier geht es weiter

Foto: Schaufel und Besen

Gutscheine für haushaltsnahe Dienstleistungen – Modellprojekt in Baden Württemberg gestartet

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern, den Fachkräftebedarf in der Region sichern und Schwarzarbeit verhindern – darum geht es in einem neuen Modellprojekt rund um haushaltsnahe Dienstleistungen. Der Pilotversuch setzt auf direkte Unterstützung. Über Gutscheine erhalten zum Beispiel Wiedereinsteigerinnen bzw. Wiedereinsteiger einen Zuschuss, um haushaltsnahe Dienstleistungen finanzieren zu können. Initiatoren des Modellprojekts sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg (WM), die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit (RD) und die Stiftung Diakonie Württemberg. Mit der Umsetzung ist das Diakonische Werk Württemberg beauftragt.

Hier geht es weiter

Foto: Abbildung des Internetportals

Internetportal www.hilfe-im-haushalt.de

Auf www.hilfe-im-haushalt.de stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) detaillierte und praxisnahe Informationen sowohl für Kundinnen und Kunden als auch für Anbieterinnen und Anbieter rund um das Thema Personen- und Haushaltsnahe Dienstleistungen bereit. Mit dem Internetportal möchte das BMFSFJ das Image der Branche verbessern und damit insbesondere das Vertrauen der Nachfrageseite stärken.

Hier geht es weiter

Screenshot Website www.haushaltsjob-boerse.de

Linktipp: www.haushaltsjob-boerse.de

Personen- und Haushaltsbezogene Dienstleistungen: Die zur Deutschen Renten­versicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS) gehörende Minijob-Zentrale bietet eine deutschlandweite Haushaltsjob-Börse im Internet an. Dort finden Menschen zusammen, die im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung Unterstützung für alltägliche Arbeiten im Haushalt suchen oder anbieten. Der Service richtet sich an Privatpersonen und ist kostenfrei.

Hier geht es weiter

Foto: Deckblatt der Publikation

Broschüre: Haushalte als Arbeitgeber – Informationen und Anregungen für die Praxis

Wohnung geputzt, Einkäufe erledigt, Botengänge gemacht: Personen- und Haushaltsnahe Dienstleistungen tragen zur Entlastung bei und bieten einen Zeitgewinn. Im Rahmen des Projekts „Haushalte als Arbeitgeber“ hat die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands e. V. (kfd) eine Informationsbroschüre mit Anregungen für die Praxis veröffentlicht. Sie soll zur Aufwertung und Wertschätzung der in privaten Haushalten erbrachten Leistungen beitragen und über die Möglichkeiten sowie Vorteile der legalen Nutzung von Personen- und Haushaltsbezogenen Dienstleistungen informieren.

Hier geht es weiter

Foto: Frauen bei der Hausarbeit

Personen- und haushaltsnahe Dienstleistungen: Neue Qualität einer gleichberechtigten Vereinbarkeit von Beruf und Familie gestalten

Eine alternde Gesellschaft, niedrige Geburtenraten, eine Generation, in der Frauenerwerbstätigkeit eine immer größere Rolle spielt – wie kann eine geschlechtergerechte Balance von Haushaltsführung, Kinderbetreuung bzw. Pflege und Erwerbsarbeit gelingen? Welche Rolle spielt der professionelle Ausbau personen- und haushaltsnaher Dienstleistungen dabei? Diesen Fragen geht die Haushaltswissenschaftlerin Dr. Sandra Ohrem in ihrer Expertise „Gleichstellungspolitische Aspekte haushaltsnaher Dienstleistungen“ nach.

Hier geht es weiter

Foto: Geldscheine. Steuererklärungsformular und Taschenrechner

FAQ: Steuerliche Behandlung von Haushaltsnahen Dienstleistungen

Aufwendungen für Dienstleistungen, die von Dritten im Haushalt gegen Entgelt erbracht werden, können unter bestimmten Voraussetzungen steuerermäßigend berücksichtigt werden Als Dienstleistungen kommen haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, Haushaltsnahe Dienstleistungen, Pflege- und Betreuungsleistungen sowie die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen in Betracht.

Hier geht es weiter

Foto: Ceckblatt der Publikation

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Zeit für den beruflichen Wieder­einstieg, für Familie und persön­liche Interessen

Der berufliche Wiedereinstieg erfordert eine Neuverteilung der Aufgaben in der Familie. Das sagen Frauen, die nach mehrjähriger Unterbrechung wieder erwerbstätig sind, in der Studie „Zeit für den Wiedereinstieg – Potenziale und Perspektiven“ von Mai 2011. Neben der Entlastung durch den Partner spielen haushaltsnahe Dienstleistungen eine große Rolle, um während und nach dem beruflichen Wiedereinstieg eine Balance zwischen Familie, Beruf und persönlichen Interessen herzustellen.

Hier geht es weiter

Foto: Hände in Gummihandschuhen beim Fensterputzen

TV-Beitrag: "Putzfrauen – saubere Dienste oder schmutzige Geschäfte?"

Sie machen für uns den Dreck weg, ob im Hotel, im Büro oder zu Hause. Meist kommen sie aus Osteuropa, unsere Reinigungskräfte. Wir nennen sie ‚Perlen‘. Aber jetzt mal ehrlich: Bezahlen wir sie auch fair? Werden sie wertgeschätzt? Oder beuten wir sie aus? Mit diesen Worten stimmt Vivian Perkovic, Autorin des TV-Beitrages Putzfrauen: saubere Dienste oder schmutzige Geschäfte?, die Zuschauerinnen und Zuschauer auf ein brisantes Thema ein – die prekären Beschäftigungsbedingungen von Reinigungskräften in Privathaushalten sowie im Hotelgewerbe. Heidi Holzhauser, Leiterin des Kompetenzzentrums Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, erläutert im Interview, mit welchen Maßnahmen sich die Schattenwirtschaft im Bereich Personen- und Haushaltsnahe Dienstleistungen überwinden lässt.

Hier geht es weiter

Foto: Deckblatt der Dokumentation

Nachbericht: Fachtagung des Kompetenzzentrums zum Thema Haushaltsnahe Dienstleistungen

Mit einer großen Auftaktveranstaltung unter dem Titel „Cooking, Caring, Cleaning – Zukunftsperspektiven haushaltsnaher Dienstleistungen in Deutschland“ startete das Kompetenzzentrum Professionalisierung und Qualitätssicherung Haushaltsnaher Dienstleistungen (PQHD) an der Universität Gießen seine Vernetzungsarbeit. Eine Broschüre mit den Ergebnissen der Fachveranstaltung erschien im Dezember 2013.

Hier geht es weiter