Veranstaltungskalender

Im Veranstaltungskalender finden Sie viele interessante Termine rund um den Wiedereinstieg.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe
Veranstaltungen nach Datum

Veranstaltungen der Bundesagentur für Arbeit zum Thema Wiedereinstieg sind in diesen Kalender integriert. Diese finden Sie, wie viele andere Termine, auch über die Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit.

Veranstaltung melden

Möchten Sie uns eine interessante Veranstaltung melden? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular um mit uns Kontakt aufzunehmen.

Aktuelle Termine

  • 17.10.2019
    Ebersberg, Oberbayern - Informationsveranstaltung "Berufliches Comeback nach der Familienpause"

    Vortrag für Berufsrückkehrer/innen in der Agentur für Arbeit Ebersberg
    Wer nach einer Phase der Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen wieder in die Berufstätigkeit zurückkehren will, sollte sein berufliches Comeback gut vorbereiten. Informationen zum örtlichen Arbeitsmarkt und Tipps zur Beschäftigungssuche, zu Arbeitszeitmodellen und Kinderbetreuungsmöglichkeiten erhalten Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer beim Vortrag „Zurück in den Beruf“. Auch das Thema Weiterbildung und die Fördermöglichkeiten der Agentur für Arbeit stehen auf dem Programm. Die Veranstaltung findet im Raum 4 der Agentur für Arbeit Ebersberg statt und ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Themen sind Arbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit.

    Ansprechpartner:
    Frau Bela
    Ansprechpartnerin: Marion Stenglein, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Freising; Telefon: 08161 171 304

  • 17.10.2019
    Ludwigsburg, Württemberg - Informationsveranstaltung "Frauen leben länger - aber wovon?"

    Statistisch gesehen leben Frauen länger als Männer. Die Frau ist nur, wovon?
    Viele Frauen unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit für Kindererziehung oder Pflege von Familienangehörigen, haben Minijobs oder Teilzeitbeschäftigungen. Nach Trennung oder Tod des Partners/-in geraten Frauen, die ihre berufliche Tätigkeit zugunsten der Familie aufgegeben haben, nicht selten in die Armutsfalle. Wirken sich Arbeitslosigkeit oder eine länger Auszeit auf die spätere Rene aus? Welche Bedeutung haben Erziehungszeiten? Wie wirkt sich Teilzeitarbeit oder der Minijob aus? Lohnt es sich freiwillig Beträge zu zahlen? Themen sind Arbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit.

    Ansprechpartnerin ist : Frau Bohnenberger, Tel. 07141 137-427, E-Mail: Ludwigsburg.BCA@arbeitsagentur.de, Veranstaltungsort: Agentur für Arbeit Bietigheim-Bissingen

    Ansprechpartner:
    Frau Lindenberger
    Ansprechpartnerin ist : Frau Bohnenberger, Tel. 07141 137-427, E-Mail: Ludwigsburg.BCA@arbeitsagentur.de,

    Hinweise zu den Kosten:
    keine

  • 17.10.2019
    Darmstadt - Informationsveranstaltung "Frauen leben länger - aber wovon?"

    Rententipps für Frauen rund um die Themen Kindererziehung, Teilzeit, Arbeitslosigkeit und Pflege.
    Wer Kinder erzieht, nimmt dafür häufig wirtschaftliche Nachteile in Kauf. Hierfür gibt es für Mütter oder Väter einen Ausgleich bei der Rente. So können Sie einen Rentenanspruch auch mit wenigen oder geringeren Beiträgen und unter Umständen sogar ohne eigene Beiträge erwerben. Die gesetzliche Rentenversicherung gleicht sowohl für Mütter als auch Väter Nachteile auf dem Rentenkonto aus, wenn diese Teilzeit arbeiten, weil sie Kinder erziehen oder Angehörige pflegen. Zusätzliche Altersvorsorge ist wichtig und durchaus lohnend – insbesondere für Familien. Denn der Staat fördert das Ansparen einer Extra-Rente durch Zulagen und Steuerersparnisse. Lassen sich Paare scheiden, werden die während der Ehe oder Lebenspartnerschaft erworbenen Rentenansprüche im Rahmen des Versorgungsausgleichs geteilt. Der Versorgungsausgleich ist vor allem für den Partner bedeutsam, der während der Ehe oder Lebenspartnerschaft nur geringe Rentenansprüche erwerben kann, weil er zum Beispiel Kinder erzieht oder Angehörige pflegt und dadurch nur in geringem Umfang berufstätig sein kann. Themen sind Arbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit.

    Ansprechpartner:
    Frau Hegemann
    Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

    Hinweise zur Anmeldung:
    Die Veranstaltung findet im Raum 64 im Erdgeschoß statt.

  • 17.10.2019
    Donauwörth - Seminar/Workshop "Kreativ Probleme lösen"

    Die Veranstaltunsreihe richtet sich an Frauen und Männer aller Alters- und Berufsgruppen, die nach der Familienzeit wieder einsteigen oder sich beruflich verändern wollen. Sie erhalten hilfreiche Tipps und Informationen zu aktuellen Themen.
    Im Beruf und im Alltag werden wir immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Diese gilt es zu meistern. Dazu müssen wir uns aber erst klar werden, worin das Problem besteht und wie wir es angehen wollen. Unterstützen können uns dabei kreative Ideen und Quer-Denkansätze. Welche Techniken Sie anwenden können, um zukünftig vielfältigere Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln, erfahren Sie in diesem Workshop. Referentin: Vicky Müller-Toùssa, Schauspielerin, Regisseurin, Autorin, Theaterpädagogin, Dozentin Themen sind Arbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Chancengleichheit.

    Ansprechpartner:
    Frau Graf
    Telefonnummer: +49 906 788-316

  • 17.10.2019
    Tauberbischofsheim - Informationsveranstaltung "Karriereberatung der Bundeswehr"

    Einzelberatung der Bundeswehr: Welche Möglichkeiten bietet die Bundeswehr? Ausbildung, Studium, Zeitsoldat?
    Der Einstiegsberater der Bundeswehr aus dem Karriereberatungsbüro in Heilbronn informiert über Laufbahnen, Ausbildungs- und Studiengänge, Berufsbilder und Zugangsmöglichkeiten. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin unter 0800 9800880. Themen sind Studium, Ausbildung, Chancengleichheit.

    Ansprechpartner:
    Frau Deppisch

Themenlotse

Themen-Schnellzugang