Themenlotse

Hier finden Sie alle Artikel zu Ihrem ausgewählten Suchbegriff.

Suchergebnisse (91)

Arbeitsplatz und Arbeitszeit

  • 19.02.2019
    Die neue Brückenteilzeit – Arbeitszeit flexibler gestalten

    Berufliche Weiterbildung, soziales Engagement oder der Bau eines Hauses: Neben Kinderbetreuung und der Pflege von Angehörigen gibt es eine Vielzahl weiterer Gründe für Beschäftigte, die Arbeitszeit vorübergehend zu reduzieren. Die neue Brückenteilzeit soll genau das ermöglichen. Sie erlaubt …

  • 07.01.2019
    Up to date zu bleiben finde ich ganz besonders wichtig

    Dominika Rotthaler, 38 Jahre, hat zwei Söhne im Alter von sieben und fünf Jahren. Sie studierte in Warschau Kulturwissenschaften. Als Eventmanagerin arbeitete sie in Lugano, Hamburg, Danzig, Warschau. 2010 kam die gebürtige Polin nach München und lebt heute im Rhein-Main-Gebiet. Auf …

  • 21.12.2018
    Nachbericht: „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der herCAREER 2018

    5.506 Besucherinnen und Besucher kamen am 11. und 12. Oktober zur herCAREER 2018, der Karrieremesse für Absolventinnen, Wiedereinsteigerinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen. Das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ des Bundesministeriums für Familie, …

  • 21.12.2018
    Erfolgsgeschichte: Up to date zu bleiben finde ich ganz besonders wichtig

    Dominika Rotthaler, 38 Jahre, hat zwei Söhne im Alter von sieben und fünf Jahren. Sie studierte in Warschau Kulturwissenschaften. Als Eventmanagerin arbeitete sie in Lugano, Hamburg, Danzig, Warschau. 2010 kam die gebürtige Polin nach München und lebt heute im Rhein-Main-Gebiet. Auf …

  • 18.10.2018
    Väter heute: Auf dem Weg zur partnerschaftlichen Aufgabenteilung

    Wie nehmen sich Väter heute selbst wahr? Was bewirken die Elternzeiten von Vätern kurz- und langfristig für alle Beteiligten? Welche Unterstützung benötigen aktive Väter und wie können dadurch gleichzeitig die Mütter gefördert werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt der jetzt in …

  • 21.09.2018
    Jubiläumsbeitrag: Potenzielle Wiedereinsteigerinnen erreichen!

    Dr. Heike Berger, Gesellschaftspolitische Referentin, Katholischer Deutscher Frauenbund e.V. (KDFB), gratuliert „Perspektive Wiedereinstieg“ zum 10-jährigen Jubiläum!

  • 07.09.2018
    Arbeitsmarktchancen von Müttern: Gleitzeit erleichtert den Wiedereinstieg

    Bieten Arbeitgeber bzw. Arbeitgeberinnen Gleitzeitmodelle an, kehren Frauen nach der Elternzeit eher in den Job zurück. Denn flexible Arbeitszeiten bieten Müttern Spielräume am Anfang und am Ende des Arbeitstages und erleichtern ihnen so die Vereinbarkeit von beruflichen und familiären …

  • 01.09.2018
    Auf dem Weg zum Wunschberuf

    Sabine Kegel berichtet von ihrer Zeit beim Institut für Modelle beruflicher und sozialer Entwicklung (IMBSE) GmbH und ihrem erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg. Seit 2009 ist das Institut Träger im ESF-Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“*.

  • 09.07.2018
    Erfolgsgeschichte: Beruflich und persönlich angekommen!

    Agata Albrecht, 35 Jahre, ein Kind. Sie ist ausgebildete Schwesternhelferin, Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Seevermessungstechnikerin und Nautische Ingenieurin. Ihre beruflichen Stationen: Soziales Jahr als Schwesternhelferin im ambulanten Pflegedienst, Decksfrau u. a. für ein …

  • 11.06.2018
    Nachbericht: Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der women&work 2018

    Das Interesse der Unternehmen an gut ausgebildeten Frauen ist groß. Das zeigte sich deutlich auf dem Messe-Kongress women&work, der am 28.04.2018 in Frankfurt stattfand. Die Veranstaltung brachte Unternehmen und Frauen miteinander in Kontakt, bot Information und Beratung sowie gute Möglichkeiten zur …

  • 25.05.2018
    Beruflicher Wiedereinstieg – gute Fachkräfte sind begehrt!

    Catrin Meyer, 55 Jahre, vier Kinder (28/26/22/14), Abschluss ihres Studiums im Bereich der Klassischen Archäologie 1990. Nach 27-jähriger Familienphase hat sie 2017 ihren beruflichen Wiedereinstieg gewagt und freut sich jetzt, ihre neue berufliche Heraus-forderung weiter auszubauen.

  • 22.03.2018
    Vereinbarkeit dank guter Rahmenbedingungen im ITDZ Berlin

    Desanka Christmann ist Organisations- und Personalentwicklungsberaterin sowie Projektleiterin des audits berufundfamilie bei dem IT Dienstleistungszentrum (ITDZ) Berlin. Seit der Erstzertifizierung und Auszeichnung im Jahr 2010 betreut und begleitet sie den Auditierungsprozess im Unternehmen. Sie …

  • 26.02.2018
    „Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung“ (ThAFF) unterstützt Unternehmen und Beschäftige

    Qualifizierte und engagierte Beschäftigte sind von großer Bedeutung für den Unternehmenserfolg. Doch der demografische Wandel stellt für Unternehmen im Bereich der Fachkräftesicherung oft eine große Herausforderung dar. Die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) unterstützt Unternehmen …

  • 23.01.2018
    Vereinbarkeit von Arbeit und Familie: Arbeitsbedingungen belasten viele Beschäftigte

    Welche Rolle spielt die Qualität der Arbeitsbedingungen für die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und privaten Interessen? Wodurch wird Vereinbarkeit behindert? Wie kann sie durch bessere Bedingungen gefördert werden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des aktuellen DGB-Index „Gute Arbeit – Report …

  • 09.01.2018
    Gutscheine für haushaltsnahe Dienstleistungen – Modellprojekt in Baden Württemberg

    Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern, den Fachkräftebedarf in der Region sichern und Schwarzarbeit verhindern – darum geht es in einem neuen Modellprojekt rund um haushaltsnahe Dienstleistungen. Der Pilotversuch setzt auf direkte Unterstützung. Über Gutscheine erhalten zum Beispiel …

  • 06.12.2017
    Erfolgsgeschichte: Julia B. (44) - "Mein Weg zum Traumjob"

    Julia B.* studierte in Süddeutschland Stadtplanung und arbeitete dort direkt nach dem Studium als Stadtplanerin. Als sie im 4. Monat schwanger ist, bekommt ihr Mann ein Jobangebot in Bremen. Die Entscheidung steht schnell fest, sie wird mit ihrem Ehemann gemeinsam in den Norden ziehen, sobald ihre …

  • 27.11.2017
    Nachbericht: „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der herCAREER 2017

    Am 12. und 13. Oktober 2017 fand in München die herCAREER statt. Die Karrieremesse für Frauen war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. Namhafte Persönlichkeiten wie Dr. Monique R. Siegel, Vordenkerin, Publizistin und Wirtschaftsethikerin, oder Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im …

  • 11.09.2017
    Landesinitiative „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“: Mehr wirtschaftlicher Erfolg durch mehr sozialversicherungspflichtige Jobs

    Mit einem höheren Anteil sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung wirtschaftlichen Erfolg erzielen und zugleich die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit steigern: perspektive-wiedereinstieg.de stellt Handlungshilfen der nordrhein-westfälischen Landesinitiative „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“ …

  • 07.08.2017
    Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland: 3. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland zeigt den aktuellen Stand

    Wie hoch ist der Anteil von Frauen an Führungspositionen in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft? Welche geschlechtsspezifischen Unterschiede gibt es bei Bildung und Berufswahl? Mit Hilfe des am 07. Juni 2017 erschienenen 3. Gleichstellungsatlasses können Interessierte anhand detaillierter Karten …

  • 01.08.2017
    Tragfähige Kooperation unterstützt den beruflichen Wiedereinstieg im Gesundheitswesen

    Das Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e. V. in Kiel, Projektträger des ESF-Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen, kooperiert seit 2010 erfolgreich mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Das Klinikum wurde erneut als einer der „Besten Arbeitgeber …

  • 25.07.2017
    Teilzeitberufsausbildung: Neue Perspektiven für einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf

    Ein anerkannter Berufsabschluss ist die beste Basis für einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf und eine spätere berufliche Weiterentwicklung. Doch nicht immer lässt sich dieses Ziel auf direktem Weg erreichen. Eine frühzeitige Familiengründung, die Pflege von Angehörigen oder schwierige …

  • 10.07.2017
    Best Practice: Wege aus der Sackgasse „Minijob“ – „REWE Haase“ in Hamm/Westfalen unterstützt seine Mitarbeiterinnen dabei, sich beruflich weiterzuentwickeln.

    Das Familienunternehmen Haase in Hamm, das zwei REWE Supermärkte und einen Getränkemarkt betreibt, bietet seinen Aushilfskräften mit dem Umstieg vom Minijob in eine sozialversicherungspflichtige Teilzeitbeschäftigung eine Zukunftsperspektive. Die Frauen können sich so eigenständig ihre Existenz …

  • 01.06.2017
    Nachbericht: Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der PERSONAL2017 Nord

    Am 25. und 26. April 2017 fand in Hamburg Norddeutschlands größte Fachmesse für Personalmanagement – die PERSONAL2017 Nord – mit dem Spotlight „Mobile Mindset“! statt. Rund 4.000 Fachbesucherinnen und -besucher kamen zur Messe. Die Angebote der 262 Aussteller sowie 130 Vorträge und Diskussionen …

  • 09.05.2017
    Zukunftsreport Familie 2030

    Damit sich die Politik der Zukunft an den Wünschen und Bedarfen der Familien orientieren kann, ist es wichtig, die Lebenswirklichkeiten von Familien heute zu kennen. Das „Kompetenzbüro Wirksame Familienpolitik“ hat im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) …

  • 24.01.2017
    Zeitsouveränität – Zeit flexibel und selbstbestimmt gestalten

    Zeit ist ein höchst kostbares Gut, sie lässt sich nicht vermehren. Durch bereits bestehendelebensphasenorientierte Angebote sowie fortschreitende Digitalisierung, die Beruf und Alltag verändert, lassen sich immer mehr Lösungen für einen flexiblen und selbstbestimmteren Umgang mit Zeit finden. …

  • 22.09.2016
    Broschüre: Praxisnahe Bewerbungstipps für Frauen

    In ihrem täglichen Engagement für Frauen, die eine berufliche Veränderung oder den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt anstreben, erfassen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Bundesagenturen für Arbeit (BCA) genau, wo Ängste und Unsicherheiten im Prozess lauern. Eine ca. 70 …

  • 12.08.2016
    Interview: "Vision plus Pragmatismus – ein gutes Erfolgsgespann für die Unternehmensgründung", sagt bga-Leiterin Iris Kronenbitter

    Iris Kronenbitter ist Leiterin der "bundesweiten gründerinnenagentur (bga)". Seit zehn Jahren unterstützt die bga bundesweit gründungsinteressierte Frauen mit Informationen und Beratung dabei, ihre zum Lebenskontext passende Unternehmensidee zu verwirklichen. Das sei ein spannender Prozess, da sich …

  • 13.04.2016
    Digitalisierung der Arbeitswelt: Mobile Arbeitsformen eröffnen Chancen für eine partnerschaftliche Aufgabenteilung

    Das Leitbild einer partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Familie und Beruf liegt im Trend: immer mehr Mütter und Väter in Deutschland haben den Wunsch nach einer gleichberechtigten Verteilung von Familien- und Erwerbsarbeit. Inwieweit kann eine Digitalisierung der Arbeitswelt Eltern dabei …

  • 31.03.2016
    Stellensuche: Fast jede dritte Neueinstellung kommt über persönliche Kontakte zustande

    Fachkräfte gesucht – der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt hält weiter an. Im vierten Quartal 2015 gab es mehr als eine Million offene Stellen. Welche Wege Unternehmen nutzen, um Personal zu gewinnen, und welche der gewählten Strategien am häufigsten zu einer Neueinstellung führen, hat das …

  • 18.02.2016
    Broschüre: "Checkheft familienorientierte Personalpolitik für kleine und mittlere Unternehmen"

    Eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf steigert die Motivation der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und damit den Erfolg der Firma. Tipps speziell für kleine und mittelständische Unternehmen gibt es in einer Broschüre des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend …

  • 01.09.2015
    Geringfügige Beschäftigung: 450-Euro-Minijob und kurzfristiger Minijob

    Was charakterisiert einen Minijob? Welche arbeitsrechtlichen Regelungen gelten? Wie wirkt sich ein Minijob auf die Alterssicherung aus? Perspektive-wiedereinstieg.de fasst grundlegende Informationen aus der Sicht der Beschäftigten zusammen.

  • 26.06.2015
    Beschäftigung als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer

    Es gibt unterschiedliche Formen der Erwerbstätigkeit. Eine davon ist die Beschäftigung als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer. Diese Erwerbsform ist in Deutschland am verbreitetsten. Perspektive-wiedereinstieg.de erläutert, was sie charakterisiert.

  • 20.05.2015
    Bericht: "Gleichstellen: Auch eine Option für Minijobberinnen"

    Berufliche Perspektiven erschließen, wirtschaftlich eigenständig sein und gut für das Alter vorsorgen können: Um das zu erreichen, sollten Minijobberinnen und Minijobber in eine andere Beschäftigungsform wechseln. Das dreijährige Projekt "Joboption" unterstützte Frauen dabei und beriet Unternehmen …

  • 23.02.2015
    Publikation: "Die NEUE Vereinbarkeit"

    Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Mütter schaffen: So lautete lange Zeit die Maxime in familienfreundlichen Unternehmen. Jetzt müsse es darum gehen, dieses Konzept auf eine höhere Stufe zu heben und es in Form einer lebensphasenorientierten Personalpolitik allen …

  • 08.01.2015
    Interview: Thomas Gesterkamp zum neuen ElterngeldPlus

    Seit Januar 2015 ist das geänderte Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz in Kraft. Für Eltern, deren Kinder nach dem 1. Juli 2015 geboren werden, gilt: Wer während des Elterngeldbezuges in Teilzeit arbeitet, kann nun das Elterngeldbudget besser und flexibler ausnutzen. In der Teilzeitphase werden …

  • 30.12.2014
    Studie: "Lebensphasenorientierte Personalpolitik" 

    Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln stellte ein Konzept vor, wie Unternehmen in drei Stufen eine lebensphasenorientierte Personalpolitik entwickeln können. Mit diesem umfassenden Ansatz, der auch den Aspekt der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beinhaltet, begegnen Betriebe den …

  • 23.12.2014
    Report: "Wunschväter in Deutschland"

    Eine Online-Meinungsumfrage unter Vätern und Müttern beschäftigte sich mit Fragen rund um den "Wunschvater". Der Untertitel der Ergebnispräsentation fasst die wesentliche Aussage zusammen: "Mehr Familie durch weniger Arbeit".

  • 25.11.2014
    Studie: "Nur Mut! Männer/Väter"

    Väter nehmen familienfreundliche Angebote ihrer Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber noch deutlich seltener in Anspruch als Mütter. Eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney gibt Hinweise, woran das liegen könnte. Die Autorinnen und Autoren empfehlen, Väter als Zielgruppe von Maßnahmen zur …

  • 08.08.2014
    Info-Blatt: "Arbeitsrecht im Minijob"

    Geringfügig Beschäftigte haben die gleichen Rechte wie sozialversicherungspflichtig Angestellte. Vielen Minijobberinnen und Minijobbern aber auch vielen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern ist das nur unzureichend bekannt.

  • 28.07.2014
    Alexa Ahmad: Quer- oder Wiedereinstieg in den Erzieherinnen- und Erzieherberuf

    In vielen westlichen Großstädten und Ballungsgebieten herrscht eine Mangel an Erzieherinnen und Erziehern für Krippen, Kitas und Horte. Das bietet Chancen für Menschen, die nach einer Familienphase in diesen Beruf (wieder) einsteigen möchten. Alexa Ahmad, Geschäftsführerin der pme Familienservice …

  • 23.07.2014
    Mit Stellenanzeigen auch die Zielgruppe der beruflichen Wieder­einsteigerinnen und Wiedereinsteiger erreichen

    Immer mehr Betriebe interessieren sich bei der Personalgewinnung für die sogenannte Stille Reserve. Das sind Menschen, die weder arbeitssuchend noch arbeitslos gemeldet sind und die nach einer Familienphase ins Berufsleben zurückkehren möchten. Meike Böttger, Ansprechpartnerin für Arbeitgeberinnen …

  • 21.07.2014
    Afriso: Innovative Ideen für familienfreundliche Maßnahmen in Verwaltung und Produktion

    Die Beschäftigten sollen sich wohlfühlen und gerne langfristig bei der Afriso-Euro-Index GmbH arbeiten: Dafür startete das Unternehmen mit ca. 500 Beschäftigten 2006 eine Offensive für mehr Familienfreundlichkeit. Personalleiter Martin Rheinberger und Personalreferentin Sandra Kull bauen das Thema …

  • 21.07.2014
    Afriso-Euro-Index GmbH

    Die Beschäftigten sollen sich wohlfühlen und gerne langfristig bei der Afriso-Euro-Index GmbH arbeiten: Dafür startete das Unternehmen mit ca. 500 Beschäftigten 2006 eine Offensive für mehr Familienfreundlichkeit. Personalleiter Martin Rheinberger und Personalreferentin Sandra Kull bauen das Thema …

  • 28.05.2014
    Tipps: Bewerbungen schreiben

    "Diese Stellenanzeige spricht mich an!" Jetzt sind gute, aussagekräftige Bewerbungsunterlagen gefragt, die den Empfänger bzw. die Empfängerin überzeugen. Inge Zimmermann vom Verein BeFF - Berufliche Förderung von Frauen/Kontaktstelle Frau und Beruf Stuttgart erklärt, worauf es beim Erstellen der …

  • 28.05.2014
    Studie: „Generation 35plus“

    Eine Studie der Technischen Universität (TU) zu Berlin zeigt, wie Nachwuchskräfte in Großunternehmen und im Wissenschaftsbetrieb ihre berufliche Situation und ihre Karrierechancen einschätzen und offenbart so Handlungsfelder für Unternehmen und Politik. Wichtige Ergebnisse: Nachwuchsführungskräfte …

  • 09.04.2014
    Schichtarbeit familienbewusst gestalten

    Nach Angaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales waren im Jahr 2011 in Deutschland rund 15 Prozent der Beschäftigten im Schichtdienst tätig. Sie arbeiten dort zeitlich versetzt zum Beispiel in Früh-, Mittel-, Spät- und ggf. Nachtschicht. Familienfreundliche Schichtmodelle und eine …

  • 09.04.2014
    FAQ: Arbeitsrecht – wenn das Kind krank wird

    Nach dem erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg gilt es, die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie nachhaltig zu meistern. Was haben Angestellte für Rechte, wenn das Kind krank wird und zuhause gepflegt werden muss?

  • 25.02.2014
    Professor Stefan Sell: "Persönliche Lebensmodelle und die Strukturen des Arbeitsmarktes passen nicht immer zusammen"

    "Menschen, die beruflich wieder einsteigen wollen, treffen in vielen Branchen auf einen ‚deformierten’ Arbeitsmarkt", kritisiert Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz, im Interview mit perspektive-wiedereinstieg.de. Eine …

  • 07.02.2014
    FAQ: Flexible Arbeitszeitmodelle

    Es gibt viele Möglichkeiten, Arbeitszeiten flexibel zu gestalten. Folgende häufig gestellte Fragen beziehen sich auf Grundmodelle, die weit verbreitet sind und teilweise auch individuell kombiniert werden können.

  • 18.12.2013
    Leitfaden und Veranstaltungen: "Familienbewusste Aus- und Weiterbildung"

    Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Deutsche Industrie- und Handelskammertag werben mit einer Veranstaltungsreihe sowie einem Leitfaden bei Unternehmen für familienfreundliche Aus- und Weiterbildungen zum Beispiel in Teilzeit. So können Arbeitgeberinnen und …

  • 03.12.2013
    E-Learning: Elektronisch unterstützte Weiterbildung

    Ob mit Lernprogrammen am Computer, mit einer mobilen Applikation auf dem Handy oder einem Online-Angebot im Internet: Berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger können mit elektronisch unterstützen Weiterbildungsangeboten ihren Lernprozess individuell organisieren und so Weiterbildung und …

  • 04.11.2013
    Unternehmensgründung: Online-Informationen und Angebote

    Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, die sich beruflich selbstständig machen möchten, finden im Internet eine Fülle von Informationen. Die folgende Auswahl an Linktipps soll helfen, einen guten Einstieg ins Thema zu finden.

  • 04.11.2013
    Checkliste: Unternehmensgründung

    Schritt für Schritt auf dem Weg zur Unternehmensgründung: Für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, die sich beruflich selbstständig machen möchten, bietet diese Checkliste eine Übersicht über wichtige Stationen von der Idee bis zum Geschäftsstart.

  • 29.09.2013
    Wiedereinstiegsmanagement für einen guten Start im neuen Job

    Bei der Rückkehr in den Beruf nach einer längeren Familienphase gestaltet sich der Einstieg in die Arbeitsprozesse häufig anders, als die Einarbeitung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmern, die vor dem Eintritt ins Unternehmen bereits an einem anderen vergleichbaren Arbeitsplatz tätig waren. Im …

  • 01.08.2013
    Christiane Koch (48)

    Nach zehnjähriger familienbedingter Erwerbspause zurück ins Controlling? Das geht nicht? - Christiane Koch ist es gelungen. Mit dem Spezialchemie-Konzern Lanxess fand sie einen Arbeitgeber, der im Rahmen seines Senior-Trainee-Programms gezielt Akademikerinnen und Akademiker suchte, die nach langer …

  • 13.07.2013
    JOBBÖRSE: Stellensuche und Bewerbungen selbst verwalten

    Mit rund 600.000 Stellen ist die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit (BA) das größte Online-Stellenportal in Deutschland. Berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger können das umfangreiche Angebot kostenlos nutzen: Einfach im Portal als Nutzerin oder Nutzer anmelden und komfortabel nach …

  • 10.07.2013
    Checkliste: Stellensuche und Bewerbung

    Zur erfolgreichen Stellensuche gehört eine gut vorbereitete Bewerbungsstrategie. Diese Checkliste gibt erste Tipps und Anregungen, wie sich am Wiedereinstieg Interessierte professionell auf dem Arbeitsmarkt positionieren können – für ein zielführendes Marketing in eigener Sache.

  • 07.07.2013
    Handlungsleitfaden für Unternehmen: "Potenziale nutzen, Ingenieurinnen zurückgewinnen"

    Das Thema "Frauen im Ingenieurberuf" gewinnt angesichts des Fachkräftemangels ökonomisch und politisch immer mehr an Bedeutung. Im Jahr 2009 gab das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative "Frauen in Naturwissenschaft und Technik" eine Studie zum Thema beruflicher …

  • 25.06.2013
    Frauen in Führungspositionen

    Top-Managerinnen sind in Deutschland nach wie vor in der Minderheit. Gerade einmal drei Prozent der Vorstände in den Top-200-Unternehmen waren 2011 weiblich. Perspektive-wiedereinstieg.de fasst Informationen aus unterschiedlichen Studien zusammen, die für Unternehmen eine Handlungsgrundlage bieten, …

  • 21.06.2013
    Checkliste: Erste Überlegungen

    Wer sich für den beruflichen Wiedereinstieg entscheiden möchte, sollte einen Moment innehalten und sich selbst einige Fragen beantworten.

  • 18.06.2013
    FAQ: Gründung aus der Arbeitslosigkeit – Förderungsmöglichkeiten

    Berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, die sich hauptberuflich selbstständig machen möchten, können unter bestimmten Voraussetzungen Förderungsleistungen der Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters erhalten. Es handelt sich jeweils um Ermessensleistungen, für die bestimmte Nachweise …

  • 13.05.2013
    Ulrike Brodersen (56)

    Mit über 50 erstmals ins Erwerbsleben einsteigen, geht das? - Ulrike Brodersens Biografie zeigt, dass es möglich ist. "Es war sehr viel einfacher, als ich dachte", sagt sie im Rückblick. Sie fand eine Arbeitgeberin, die das umfangreiche Wissen von Beschäftigten mit Lebenserfahrung besonders schätzt.

  • 12.05.2013
    Handlungsleitfaden: Wiedereinstiegsmanagement am Beispiel Gesundheitswirtschaft

    Die Prognosen für den Arbeitsmarkt bis zum Jahr 2050 lauten: Der Arbeitskräftebedarf steigt, während das Erwerbspotenzial sinkt. Wie berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger als wichtige Ressource des Arbeitsmarktes systematisch und nachhaltig gewonnen werden können, veranschaulicht die …

  • 19.04.2013
    Checkliste: Wiedereinstiegsfreundliche Unternehmen

    Unternehmen, die den beruflichen Wiedereinstieg ermöglichen, zeichnen sich häufig durch eine familienbewusste Personalpolitik aus. Diese Checkliste stellt eine Auswahl von möglichen Merkmalen zusammen, die darauf hindeuten, dass ein Unternehmen eine wiedereinstiegsfreundliche Unternehmenskultur lebt …

  • 08.03.2013
    Magazinserie: "Durchstarten. Familie und Beruf"

    Wie gelingt der berufliche Wiedereinstieg nach einer familienbedingten Erwerbspause? Welche Betreuungsangebote für Kinder stehen zur Verfügung? Welche Arbeitszeitmodelle gibt es? Diese und ähnliche Fragen beantworten die jährlich erscheinenden Hefte "Beruf und Familie" der Magazinserien …

  • 11.01.2013
    „Der Teilzeitmann“: Kampagne in der Schweiz

    In der deutschsprachigen Schweiz initiierte der Dachverband maenner.ch eine Kampagne, die in Anlehnung an „Superman“ für den „Teilzeitmann“ wirbt. Viele Väter würden gerne zugunsten der Familie beruflich kürzer treten, belegen Umfragen. Bislang setzen die wenigsten diesen Wunsch jedoch in die Tat …

  • 20.12.2012
    Nicole Beste-Fopma (43): "Ich setze mich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein"

    Mit ihrer Zeitschrift LOB möchte Nicole Beste-Fopma Bilder in den Köpfen verändern und zeigen, dass und wie Mütter und Väter Beruf und Familie gut vereinbaren können. Ihre Selbstständigkeit als Verlagsleiterin und Chefredakteurin ist auch der Tatsache geschuldet, dass sie mit vier Kindern keine …

  • 12.12.2012
    Elke Zölzer (41)

    Elke Zölzer, Mutter von vier Kindern, arbeitet als Geschäftsstellenleiterin der Leukämiehilfe München e.V. Es war ein längerer Weg, der die Juristin zum Beruf der Sozialmanagerin führte. Eine Weiterbildung sowie Coaching und Beratung unterstützten sie. "Ich habe dabei viel über mich gelernt und weiß …

  • 28.09.2012
    Tagungsbericht: "Erwerbsbeteiligung von Frauen - Chancen und Risiken auf dem Arbeitsmarkt"

    Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) und die Bundesagentur für Arbeit (BA) veranstalteten im Juli 2012 in Nürnberg die Fachtagung "Erwerbsbeteiligung von Frauen - Chancen und Risiken auf dem Arbeitsmarkt". Über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik, Forschung …

  • 28.09.2012
    Publikation: "Praxishandbuch Dual Career"

    Mit dem "Praxishandbuch Dual Career" gibt die FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt Unternehmen und Interessierten einen Leitfaden an die Hand, der Informationen über und Impulse für die Förderung von Doppelkarrierepaaren (Dual Career) gibt. Was Hochschulen begannen, um …

  • 10.09.2012
    Studie: "Was wünschen sich Frauen von ihrer Arbeit?"

    Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung untersucht Dr. Cornelia Edding in einer im April 2012 erschienenen Publikation die Frage, was sich Frauen von ihrer Arbeit wünschen. Dafür zieht sie bestehende Untersuchungen heran. Die Studie soll Unternehmen als Grundlage dafür dienen, Rahmenbedingungen zu …

  • 23.08.2012
    Annika Thomsen (38)

    Wo es beruflich hingehen sollte, war für Annika Thomsen zunächst unklar. Heute sind die "Umwege", die sie gegangen ist, wichtig für ihre Arbeit in der Sozialpäda­gogischen Familienhilfe. Ihr Partner unterstützte sie und machte sich für einen Wiedereinstieg mit Perspektive stark.

  • 25.07.2012
    Tagung und Broschüre: "Karriere-K(n)ick Kind? Beruflicher Wiedereinstieg - Aber wie?"

    Erfolgreich wieder einsteigen im öffentlichen Dienst: Die dbb bundesfrauenvertretung, die gewerkschaftliche Spitzenorganisation für Frauen im öffentlichen Dienst, veranstaltete ihre 9. Frauenpolitische Fachtagung zum Thema "Karrierek(n)ick Kind? Beruflicher Wiedereinstieg - Aber wie?". Ausgewählte …

  • 15.05.2012
    Recht: Zulässigkeit von aufeinanderfolgenden befristeten Arbeitsverhältnissen

    Wer einen befristeten Arbeitsvertrag hat bzw. angeboten bekommt, kann nicht davon ausgehen, dass dieser Vertrag nach mehrmaliger Verlängerung automatisch in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mündet. Grundsätzlich ist der Einzelfall zu prüfen. Das entschied der Europäische Gerichtshof in einem …

  • 27.06.2011
    IZA-Studie: Familienfreundliche flexible Arbeitszeiten - ein Baustein zur Bewältigung des Fachkräftemangels

    Das Arbeitspotenzial und die Qualifikation hunderttausender Mütter werden bislang nicht genug beachtet, weil es an hinreichend flexiblen Arbeitsplätzen oder angemessenen Kinderbetreuungsangeboten fehlt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) im Auftrag des …

  • 04.03.2011
    Cornelia Guttmann (45)

    Cornelia Guttmann ist 45 Jahre alt und hat den Großteil ihrer Berufserfahrung in der Sachbearbeitung bei Banken gesammelt, danach war sie lange Hausfrau und Mutter. Doch als sie sich zum Wiedereinstieg entschloss, wollte sie zurück zu ihren Wurzeln: 26 Jahre nach Ende ihrer Ausbildung zur …

  • 21.01.2011
    Monika Falkenthal (49)

    Als gelernte Industriekauffrau leitete Monika Falkenthal das technische Sekretariat in ihrem Ausbildungsbetrieb. Nach der Geburt ihres dritten Kindes ging  sie in die Familienpause, die 15 Jahre anhalten sollte – und die die vierfache Mutter nicht ungenutzt ließ. Dass sie ihr langjähriges Engagement …

  • 05.11.2010
    Christine Welschlau (48)

    Der Anfang klingt fast spielerisch: Eine Mutter, die gerne mit ihren Töchtern kocht und backt, macht ihr Hobby zum Beruf. Ihre Geschäftsidee sind edle Schokoladenkreationen, die in begrenzter Menge handgefertigt werden. Inzwischen berät Christiane Welschlau renommierte Unternehmen, die bei ihr …

  • 16.06.2010
    Olivia Lindisch (31)

    Ob Bohr- oder Montagearbeiten – wenn im Haushalt etwas kaputt geht, dann ist sie zur Stelle. Olivia Lindisch, Gründerin des Heimwerkerservice "fraugemacht", bietet  Reparaturarbeiten aus Frauenhand an. Als die zweifache Mutter aus Mülheim an der Ruhr noch als Vorstandsassistentin arbeitete, hätte …

  • 15.12.2009
    Gutes Beispiel: "Pionierin für motivierte Mütter"

    "Ja, es geht" lautet die Botschaft, die die Unternehmerin Sabine Kober auf den Arbeitsmarkt aussendet. Und vor allem an Mütter, die in das Berufsleben zurückkehren wollen. Mit ihrem Geschäftsmodell "Mutter und Business: Hand in Hand" schreibt sie Familienfreundlichkeit ebenso groß wie den Erfolg des …

  • 18.11.2009
    Karin Dülfer (47)

    Ohne Augenlicht und mit einem Magisterabschluss der Geisteswissenschaften, den potenzielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber für wenig karrieretauglich hielten – Karin Dülfer hat sich nicht unterkriegen lassen und ihren Weg zurück in den Beruf gemeistert. 

  • 07.07.2009
    Studie nennt Gründe für Dauer von Erwerbsunterbrechungen

    Ob und wie schnell Frauen nach einer Erwerbsunterbrechung in ihren Job zurückkehren, hängt stark von ihrem zuletzt ausgeübten Beruf ab. Das ergab die im März 2009 veröffentlichte Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) „Der Beruf und die Dauer von Erwerbsunterbrechungen“ im …

  • 20.05.2009
    Arbeitsrecht im Überblick

    Es kann ganz schön verwirrend sein, sich mit Abkürzungen wie AGG oder KSchG herumschlagen zu müssen. Im Internet gibt es einen Überblick – aufbereitet vom Bundesjustizministerium und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

  • 20.05.2009
    Expertenforum zu Fragen vor einer Existenzgründung

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) bietet mit seinem Expertenforum eine erste Orientierung zu Fragen, die rund um die Selbstständigkeit auftauchen können.

  • 20.05.2009
    Interview: "Gute Vorbereitung erleichtert den Wiedereinstieg", sagt Monica Kotte

    Monica Kotte von der Koordinierungs- und Beratungsstelle Frau und Beruf im Bremer Arbeitsförderungszentrum über den richtigen Zeitpunkt für einen beruflichen Wiedereinstieg.

  • 19.05.2009
    Checkliste: Arbeitsplatzprofil

    Für den beruflichen Wiedereinstieg ist es wichtig, eine Vorstellung davon zu entwickeln, wie die angestrebte Berufstätigkeit beschaffen sein sollte, um zu den eigenen Wünschen und Möglichkeiten zu passen. Mit Hilfe dieser Checkliste lässt sich das Profil der gewünschten Beschäftigung im bisherigen …

  • 19.05.2009
    Erfahrungsbericht: "Für unsere Familie die beste Lösung"

    Der Zufall spielte auch eine Rolle: Als ihre Tochter gerade in der Kindertagesstätte eingewöhnt war, meldete sich eine Agentur, die für zwei Tage in der Woche eine Redakteurin suchte. Katharina Rabe* arbeitet inzwischen dreißig Stunden an fünf Tagen. Hier berichtet die 43-Jährige von ihrem Modell …

  • 16.12.2008
    Informationen zu familienfreundlichen Maßnahmen in Unternehmen

    Für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, aber auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die sich über eine familienfreundliche Arbeitsplatzgestaltung informieren möchten, gibt es im Internet gute Informationsmöglichkeiten. Perspektive-wiedereinstieg.de hat Linktipps zusammengestellt.

  • 15.12.2008
    "Ich habe mich durchgebissen", sagt Patricia P.

    Patricia P. (49) hat den Weg zurück in den Beruf gefunden. Es war ein steiniger Weg, den sie allein gehen musste, denn sie konnte nicht auf familiäre Hilfe zählen – im Gegenteil: Nach der Scheidung von ihrem Mann musste sie rasch eine Stelle finden.

  • 15.12.2008
    Angelika Bungert-Stüttgen (43)

    Angelika Bungert-Stüttgen ist verheiratet und hat zwei Kinder (Tochter, 13 Jahre, und ein Sohn, zehn Jahre). Die 43-Jährige lebt in München und hat nach der Familienphase den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Die Familiensituation spielte eine Rolle, aber auch der Grund, dass sie sich in der …

  • 05.12.2008
    Frühzeitig die Weichen für den beruflichen Wiedereinstieg stellen

    Wer frühzeitig die Weichen stellt, idealerweise schon vor der Geburt des Kindes, schafft hinterher den optimalen Einstieg. Am besten ist es, wenn Unternehmen und Eltern sich gemeinsam um flexible Lösungen bemühen.

Themenlotse

Themen-Schnellzugang