Hinweise zum Datenschutz

Foto: Vorhängeschloss mit Schlüssel

Hinweise und Angaben zu den Verantwortlichen

Die Webseite „Lotsenportal Perspektive-Wiedereinstieg“ ist eine gemeinsame Maßnahme des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesagentur für Arbeit (BA). Zweck ist die Bereitstellung von Informationen für die Öffentlichkeit zur Thematik der Rückkehr in die Erwerbstätigkeit, insbesondere nach einem familienorientierten Ausstieg aus dem Erwerbsleben. Welche personenbezogenen Daten zur Erfüllung des vorgenannten Zweckes mittels dieser Webseite verarbeitet werden, richtet sich nach der jeweiligen Nutzung der Angebote, die auf der Webseite vorgehalten werden.

Die der Verarbeitung zugrunde liegenden rechtlichen Bestimmungen sind insbesondere die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann - insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung.

Personen unter 16 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten übermitteln.

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen im Sinne der DSGVO

1. Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung der auf dem Portal eingestellten Angebote (Versenden von Kontaktformularen und Nutzung der Feedbackfunktion):

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Glinkastr. 24, 10117 Berlin
Telefon: 03018/ 555 - 0
Telefax: 03018/ 555 - 1145
Homepage: www.bmfsfj.de
E-Mail: datenschutzbeauftragte@bmfsfj.bund.de

2. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Zugriff auf die Webseite (Zugriff, Webanalyse, Cookies)

Bundesagentur für Arbeit
vertreten durch den Vorstand
Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
    Glinkastraße 24, 10117 Berlin
    Telefon: 03018/ 555 - 0
    Telefax: 03018/ 555 - 1145
    E-Mail: datenschutzbeauftragte@bmfsfj.bund.de

Empfänger personenbezogener Daten (Auftragsverarbeiter des BMFSFJ)

  • pme Familienservice GmbH
    Flottwellstraße 4-5, 10785 Berlin

Verarbeitung personenbezogener Daten

Zugriff auf die Website

Bei jedem Zugriff beziehungsweise jedem Abruf einer Datei werden folgende Informationen des aufrufenden Rechners automatisiert in einer Protokolldatei gespeichert (Log-Dateien):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • aufgerufene Seite des Internetangebotes/Name der abgerufenen Datei
  • Website, von der auf diese Webseite verlinkt wurde
  • Websites, die über diese Website aufgerufen werden
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Zugriff / Abruf erfolgreich war
  • Typ und Version des Internet-Browsers
  • verwendete Sitzungskennung (session ID)

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 6 Buchstabe f DSGVO. Die BA hat ein berechtigtes Interesse an der Verfügbarkeit und den Schutz vor Angriffen auf die Infrastruktur der Webseite.

Die Daten werden maximal drei Tage gespeichert, soweit nicht aus Sicherheitsgründen eine längere Speicherung erforderlich ist.

Webanalyse

Zum Zweck einer bedarfsorientierten Bereitstellung von Informationen für die Öffentlichkeit, der Weiterentwicklung und der Verbesserung der Plattform wertet die BA die Nutzung der Webseite zu statistischen Zwecken aus. Hierfür wird eine Webanalyse-Software eingesetzt (Tracking), die das Besucherverhalten auf der Plattform anonymisiert auswertet.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO i. V. m. § 3 BDSG (Aufgabenerfüllung im Rahmen der Zuständigkeit der BA).

Die Löschfrist der anonymisierten Daten zur Webanalyse beträgt drei Jahre.

Nach Art. 21 DSGVO können Webseitenbesucher der Erstellung von Nutzungsprofilen anhand Ihrer anonymisiert erfassten Besucherdaten widersprechen, so dass diese in Zukunft nicht mehr erfasst werden.

Sie können am Ende dieser Seite die Webanalyse-Software für Ihren Besuch deaktivieren.

Cookies

Bei Nutzung der Webseite können sogenannte temporäre Cookies zum Einsatz kommen. Cookies sind kleine Textdateien, die im lokalen Zwischenspeicher des Browsers gespeichert werden. Diese Cookies dienen der Unterstützung der Portalnutzung z. B. im Rahmen der Nutzung des Wiedereinstiegschecks, der Infomappe oder der Webanalyse. Diese Cookies ermöglichen die Funktionalität dieser Anwendungen. Sie beinhalten keine personenbezogenen Daten und speichern keine IP-Adresse und verfallen nach Ablauf der Sitzung.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO i. V. m. § 3 BDSG (Aufgabenerfüllung im Rahmen der Zuständigkeit der BA).

Das Lesen der Inhalte auf der Plattform ist auch bei ausgeschalteten Cookies möglich. Cookies lassen sich mit allen Internetbrowsern steuern. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass alle Cookies akzeptiert werden, ohne die Benutzer zu fragen. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Versenden einer Nachricht per Kontaktformular sowie Feedbackfunktion

Bei Verwendung des Kontaktformulars zur Kommunikation oder Nutzung der Feedbackfunktion werden folgende personenbezogene Angaben verarbeitet:

  • Name, Vorname
  • E-Mailadresse
  • ggf. im Text der Nachricht enthaltene personenbezogene Angaben

Die Übermittlung der Nachrichten erfolgt zunächst unmittelbar an den Dienstleister des BMFSFJ (Auftragsverarbeiter). In Einzelfällen werden Nachrichten zur (weiteren) Beantwortung an zuständige Fachbereiche im BMFSFJ weitergeleitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit   § 3 BDSG (Erfüllung der in der Zuständigkeit des BMFSFJ liegenden Aufgabe).

Die personenbezogenen Angaben werden gelöscht, soweit sie zur Erfüllung der Aufgaben des BMFSFJ nicht mehr benötigt werden bzw. nach Maßgabe der geltenden Vorschriften für die Erforderlichkeit der Aktenführung.

Rechte von betroffenen Personen

Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Personen haben folgende Rechte gegenüber dem BMFSFJ bzw. der BA als Verantwortliche im Sinne der DSGVO

(gegenüber dem BMFSFJ bezogen auf die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung der auf dem Portal eingestellten Angebote; gegenüber der BA bezogen auf die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Zugriff auf die Webseite):

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Zudem steht Betroffenen gemäß Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei einer datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde zu. Die für das BMFSFJ zuständige Aufsichtsbehörde ist der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.

Links zu anderen Websites

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiberinnen und Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Berlin, im Februar 2019

Foto: pixelio.de/ Thorben Wengert

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang