Foto: Vater und Sohn toben

Väter in Elternzeit – ein Gewinn für die Familie

Immer mehr Väter erkennen den Wert von Elternzeit: Laut aktueller Elterngeldstatistik liegt die Väterbeteiligung in Deutschland bei durchschnittlich 32 Prozent. Weshalb aber entscheidet sich eine wachsende Zahl von Vätern für die Elternzeit? Von welchen positiven Effekten profitieren sie, ihre Partnerinnen und Kinder? Im Herbst 2015 erschienen neue Studien zum Trendthema „aktive Vaterschaft“, die darauf eine Antwort geben.

Hier geht es weiter

Foto: Deckblatt der Studie

Studie: Nachhaltige Effekte der Elterngeldnutzung durch Väter

Eine Ende 2014 erschienene Studie des Instituts SowiTra macht deutlich, dass sich väterliche Elternzeiten und Aufgabenübernahme in der Familie positiv auf die Berufsbiografien vieler Mütter auswirken. Ungünstige Arbeitsbedingungen und -zeiten sowie ein vielfach niedrigeres Erwerbseinkommen von Frauen erschweren jedoch die Umsetzung egalitärer Familien-Arrangements. Betriebe können mit einer gleichstellungs­orientierten Unternehmenskultur gegensteuern.

Hier geht es weiter

Foto: Volker Baisch, Väter gGmbH

Interview: Wer Väter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt, fördert die Gleichstellung, sagt Volker Baisch

Für Väter ist eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtiger denn je. Jedoch können sie ihren Wunsch nach mehr Zeit für die Familie aus unterschiedlichen Gründen immer noch nicht zu ihrer Zufriedenheit umsetzen. www.perspektive-wiedereinstieg.de sprach mit Volker Baisch, Geschäftsführer der Väter gGmbH und Mitglied im Sachverständigenrat zum Gleichstellungsbericht des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend darüber, welche Kulturveränderungen notwendig sind, damit aktive Vaterschaft in der Gesellschaft zu einer Selbstverständlichkeit wird.

Hier geht es weiter

Cover Report "Wunschväter in Deutschland"

Report: "Wunschväter in Deutschland"

Eine Online-Meinungsumfrage unter Vätern und Müttern beschäftigte sich mit Fragen rund um den Wunschvater. Der Untertitel der Ergebnispräsentation fasst die wesentliche Aussage zusammen: Mehr Familie durch weniger Arbeit.

Hier geht es weiter

Foto: Preisverleihung zum Mestemacher Preis Spitzenvater des Jahres 2016

Auszeichnung: Spitzenvater des Jahres 2016

Bereits zum 11. Mal würdigt das Familienunternehmen Mestemacher moderne Männer, die jenseits von tradierten Rollenbildern eine partnerschaftliche Aufgabenteilung in Familie und Beruf leben. Am 11. März 2016 erhielten Patrick Neumann und Christoph Paas den mit jeweils 5.000 Euro dotierten "Mestemacher Preis Spitzenvater des Jahres 2016". Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ist Schirmherrin des Gleichstellungspreises.

Hier geht es weiter

Cover der Studie "Nur Mut! Männer/Väter"

Studie: "Nur Mut! Männer/Väter"

Väter nehmen familienfreundliche Angebote ihrer Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber noch deutlich seltener in Anspruch als Mütter. Eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney gibt Hinweise, woran das liegen könnte. Die Autorinnen und Autoren empfehlen, Väter als Zielgruppe von Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärker in den Blick zu nehmen.

Hier geht es weiter

Foto: Deckblatt der Studie

Trendstudie „Moderne Väter“

Väter möchten heute ihre Vaterschaft aktiver und engagierter leben als vorausgegangene Vätergenerationen. Bei der Umsetzung suchen sie nach gangbaren Wegen und Vorbildern. Bei beiden Elternteilen scheinen jedoch traditionelle Rollenmuster noch stark verwurzelt zu sein. Sich dieser Mechanismen bewusst zu sein, kann helfen Veränderungen einzuleiten. Das sind Ergebnisse einer Trendstudie, die Impulse dafür geben kann, Rahmenbedingungen für „moderne Väter“ zu verbessern.

Hier geht es weiter

Foto: Abbildung der Internetseite vaeter-in-balance.de

Internetseite vaeter-in-balance.de: Praktische Hilfen für mehr Väterfreundlichkeit

www.vaeter-in-balance.de unterstützt Führungskräfte, Betriebsratsmitglieder sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren mit Informationen zur Vereinbarkeit von aktiver Vaterschaft und Beruf. Die Internetseite bietet Hilfestellungen zur Umsetzung väterfreundlicher Maßnahmen in Unternehmen und von Väter-Projekten im sozialen Bereich.

Hier geht es weiter

Foto: Volker Baisch

Rollenbilder von Vätern und Müttern wandeln sich, sagt Volker Baisch, Initiator des Väter e.V.

Volker Baisch ist diplomierter Sozialwirt und zweifacher Vater. Als Initiator des Väter e.V. und Geschäftsführer der Väter gGmbH, Berater, Coach und Buchautor engagiert er sich für die Vereinbarkeit von Vaterschaft und Karriere. Im Gespräch mit perspektive-wiedereinstieg.de erklärt er, dass es wichtig ist, eine ganzheitliche Perspektive für Väter und Mütter zu entwickeln.

Hier geht es weiter