Foto: Heike Güßacher, Irene Hoffmann, Heike Meinke, Kerstin Schlüter, Jasmin Stienen-Janßen (v.l.)

Summer School 2016 – Inspiration, Gründungswille und Erfolge, Teilnehmerinnen berichten –­Teil 2

Kennen Sie das auch – neue Erfahrungen in der Familienphase sorgen für Inspiration und Lust auf berufliche Veränderung. Im Rahmen der zweiwöchigen Summer School 2016 haben Frauen, die sich nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung selbstständig machen wollen, ihre Gründungsideen weiterentwickelt und setzen seitdem ihre im Seminar gesteckten Ziele mit voller Kraft und spürbarem Schwung um. Freuen Sie sich auf weitere tolle Geschichten über Gründungsmotive, Geschäftsmodelle und Erfahrungen von Teilnehmerinnen der Summer Schooll 2016!

Hier geht es weiter

Foto: Dr. Tina Balke, Katharina Bohlender, Constanze Brinkmann, Kathrin Kruska

Summer School 2016 – Inspiration, Gründungswille und Erfolge, Teilnehmerinnen berichten –­Teil 1

Gerade wenn die Familienphase länger dauert, kann sich manchmal das Gefühl einstellen, festzusitzen. Doch welche Kraft und spannenden Geschäftsideen sich daraus entwickeln können, wird im Rahmen der Summer School deutlich. Das zweiwöchige Intensiv-Seminar für Frauen, die sich nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung selbstständig machen wollen, ist ein Angebot der bpw akademie. Die Summer School 2016 wurde in Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ gefördert. www.perspektive-wiedereinstieg.de sprach mit Teilnehmerinnen über ihre Gründungsmotive, Geschäftsmodelle und Erfahrungen, die sie mit der Summer School 2016 machten. Freuen Sie sich auf tolle Geschichten und lassen Sie sich inspirieren!

Hier geht es weiter

Foto: Teilnehmerinnen und Referenten bzw. Referentinnen der Summer School 2016 zusammen mit den initiatorinnen Carmen Kraushaar und HeideMarie Klein von der bpw-akademie

Videos: Impressionen und Stimmen zur Summer School 2016

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2015 ging in diesem Jahr die Summer School in die zweite Runde. Die bpw-akademie bot in Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf 15 Teilnehmerinnen die Möglichkeit, in zwei intensiven Wochen ihre vorab eingereichten Konzepte für eine geplante Unternehmensgründung nach der Familien- bzw. Pflegephase weiterzuentwickeln. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) förderte das innovative Seminar-Format im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ des BMFSFJ und der Bundesagentur für Arbeit. Zwei Videos zeigen die Begeisterung, mit der die Frauen – bestärkt durch professionelle Unterstützung und kollegiales Feedback – ihre Gründungsideen realisieren wollen.

Hier geht es weiter

Foto: Frau steht vor einem Flipchart und zeichnet Pfeil in Richtung des Wortes "Potentiale"

Bis zum 8. Juli bewerben: Summer School 2016 – In zwei Wochen zur Unternehmerin

Los geht’s! Sie haben während Ihrer Familien- oder Pflegephase eine Geschäftsidee entwickelt, die Sie gerne umsetzen möchten? Nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich jetzt für die „Summer School 2016“! In dem 10-tägigen Workshop vom 1. bis 12. August 2016 erhalten berufliche Wiedereinsteigerinnen fachlichen Input und Feedback zur geplanten Unternehmensgründung. Das Angebot der bpw-akademie wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ gefördert. Partner der „Summer School 2016“ ist die Medien Hochschule Düsseldorf.

Hier geht es weiter

Foto: Carmen Kraushaar und HeideMarie Klein

Summer School 2015 – ein Format mit nachhaltigem Erfolg

Wunscharbeitsplatz gesucht, im eigenen Unternehmen gefunden – schon so manche Geschäftsidee ist in einer Familienphase entstanden. Doch wie wird aus einer guten Idee eine existenzsichernde Selbstständigkeit? Carmen Kraushaar und HeideMarie Klein von der bpw-akademie entwickelten das Seminar-Konzept Summer School: Ihr Wiedereinstieg als Existenzgründerin. Das Seminar sollte interessierten Frauen gründungsrelevantes Know-how vermitteln, damit sie vorhandene berufliche Kenntnisse und gewonnene Lebenserfahrung aus der Familienphase erfolgreich für ihre Geschäftsidee nutzen können. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend förderte dieses Projektvorhaben im Rahmen des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg". Wie wurde dieses besondere Format zu einem nachhaltigen Erfolg? www.perspektive-wiedereinstieg.de sprach darüber mit den Initiatorinnen und Teilnehmerinnen der Summer School 2015 und lässt Sie in den kommenden Wochen an den interessanten Erfahrungsberichten und Gründungsgeschichten teilhaben.

Hier geht es weiter

Foto: Teilnehmerinnen der Summer School 2015 - Manuela Achhammer, Geraldine Binting, Bianca Herold (v.l.)

Summer School 2015 – Sprung­brett in die Selbstständigkeit, Teilnehmerinnen berichten –­Teil 1

Das Format ist für Frauen, die sich nach einer Familienphase selbstständig machen wollen, ideal. Das empfehlen wir gerne weiter, so lautet das Fazit der Teilnehmerinnen der Summer School 2015. Mit beeindruckender Stärke und spürbarem Schwung verfolgen sie nachdrücklich ihre im Sommer gesteckten Ziele. Was hat sie an dem Seminar-Programm am meisten überzeugt? Wie können die Gründerinnen ihr neu erworbenes Wissen für ihre Selbstständigkeit nutzen? www.perspektive-wiedereinstieg.de sprach ein halbes Jahr später mit einigen der beruflichen Wiedereinsteigerinnen, die andere gerne an ihren Erfahrungen rund um die Selbstständigkeit nach einer Familienphase teilhaben lassen möchten.

Hier geht es weiter

Foto: Teilnehmerinnen der Summer School 2015 - Dott.ssa Elisa Pugliese, Oda Stockmann, Marta Thut, Kathrin Winkler, Angela Wosylus (v.l.)

Summer School 2015 – Sprung­brett in die Selbstständigkeit, Teilnehmerinnen berichten –­Teil 2

Die Teilnehmerinnen der Summer School 2015 sind sich einig: "Es hat sich gelohnt, sich zu bewerben, die eigene Geschäftsidee zu präsentieren, sich intensiv mit dem eigenen Konzept zu befassen, sich selbst herauszufordern und den beruflichen Wiedereinstieg anzugehen." Mit beeindruckender Stärke und spürbarem Schwung verfolgen sie nachdrücklich ihre im Sommer gesteckten Ziele. Freuen Sie sich auf weitere Erfahrungen aus der Summer School 2015.

Hier geht es weiter

Foto: Teilnehmerinnen der Summer School 2015 auf einer Treppe

Video: Summer School 2015

Im Rahmen der zehntägigen Summer School 2015 hatten fünfzehn Teilnehmerinnen Gelegenheit, sich intensiv ihrer geplanten Unternehmensgründung nach einer Familien- bzw. Pflegephase zu widmen. Das neuartige Seminar-Format ist ein Angebot der bpw akademie in Kooperation mit der Hochschule Neu-Ulm und wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ gefördert. Die Existenzgründerinnen sind begeistert. In einem Video berichten sie von ihren positiven Erfahrungen.

Hier geht es weiter

Foto: Zwei Frauen stehen an einem Flipchart mit der Aufschrift Businessplan

Summer School 2015 gestartet: Existenzgründung nach Familienphase

Am 27. Juli 2015 ist innerhalb des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" mit der Summer School 2015 ein Seminar für Existenzgründerinnen gestartet, die nach einer Familien- oder Pflegephase als Unternehmerinnen wieder in den Arbeitsmarkt einsteigen möchten. Die Summer School dauert bis zum 7. August 2015 an. Sie wird von der bpw-akademie veranstaltet und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Hier geht es weiter

Foto: Abbildung der Internetseite zur "Summer School"

Bis zum 29. Mai bewerben: Summer School 2015 für angehende Gründerinnen

Frauen, die sich nach einer Familienphase mit ihrer Gründungsidee selbstständig machen möchten, können sich für die Summer School 2015 bewerben. Die Bewerbung ist jetzt nach Verlängerung der Frist bis zum 29. Mai 2015 möglich. Das Angebot der bpw akademie wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Aktionsprogramms Perspektive Wiedereinstieg gefördert und ist für die Teilnehmerinnen kostenfrei.

Hier geht es weiter