Jubiläumsbeitrag: 10 Jahre Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“

Dr. Martina Gräfin v. Bassewitz, Referatsleiterin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), gratuliert zum 10-jährigen Jubiläum des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ (PWE) und berichtet, wie alles begann!

Foto: Dr. Martina Gräfin v. Bassewitz

Liebe PWE-Interessierte, liebe „PWE-Familie“, liebe – ehemalige – Kolleginnen und Kollegen, als eine der „Mitmütter“ von „Perspektive Wiedereinstieg“ seitens des BMFSFJ gratuliere ich von Herzen zum 10-jährigen Jubiläum und grüße alle, die ich aus den Anfangstagen noch kenne. Ich freue mich, dass diese Initiative auf so fruchtbaren Boden gefallen ist und weiter wächst und gedeiht.

Viele Mütter und Väter haben dank PWE den Weg zurück in die Berufstätigkeit nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung geschafft. Das freut mich sehr! Es zeigt, dass es ein großartiges Projekt ist. Auch wenn sich Lebenswege im Laufe der Zeiten ändern und die familienbedingte Erwerbsunterbrechung bei vielen Eltern heute kürzer sein mag als noch vor ein paar Jahren, bleiben die Herausforderungen des beruflichen Wiedereinstiegs, so dass das Projekt auch weiter seine unbedingte Berechtigung besitzt.

Startschuss für „Perspektive Wiedereinstieg“

Ich hatte das Vergnügen, PWE von Anbeginn an bis Juli 2012 zu begleiten. Der offizielle Start sollte im März 2008 sein. Wie bei allen Projekten war jedoch die Vorbereitung dazu schon einige Zeit im Gange. Ich erinnere mich gut, wie die damalige Frauenministerin, Dr. Ursula von der Leyen, mich im Sommer 2007 darum bat, das Thema „Berufsrückkehr aus der Familienphase“ gleichstellungspolitisch aufzubereiten.

Im guten Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichen Fachreferaten innerhalb der Gleichstellungsabteilung des BMFSFJ erarbeiteten wir im Herbst 2007 die Kernfragen, Herausforderungen und erste Ideen, wie wir das Thema angehen wollten. Ich bin sehr froh und dankbar, dass aus diesem Kreis im Endeffekt ich ausgesucht wurde, um das Thema weiter zu bearbeiten und als Projekt „auf die Schiene zu setzen“! Mit dem 8. März 2008 gingen wir mit PWE an die Öffentlichkeit. Seitdem wuchsen die Idee und das Projekt in vielerlei Richtungen. Ich freue mich, dass ich diesen Prozess bis Mitte 2012 begleiten durfte.

Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Wichtig war mir von Anfang an, die Einbindung starker Partner und Partnerinnen, um die Nachhaltigkeit des Projekts zu gewährleisten. Insoweit war und ist die BA der unerlässliche Anker, um das Thema weiter zu entwickeln. Damals konkret, um das ESF*-Programm und das Lotsenportal perspektive-wiedereinstieg.de zu starten.

Aber auch andere Partnerschaften gehörten und gehören dazu. Die Initiativen in den Ländern rund um das Thema Wiedereinstieg mit all ihrer Vor-Erfahrung, die Vätergruppen mit Zugang und Verständnis den (Ehe-)Partnerinnen bzw. -partnern gegenüber, hervorragende Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen mit immer wieder neuen, wichtigen Zahlen, gute Kommunikationsfirmen mit starker Öffentlichkeitsarbeit und viele mehr.

Gegenseitige Wertschätzung

Die PWE-Familie wuchs schnell und es war mir eine große Freude und Ehre, diese Familie auf „Familientreffen“ einerseits und in guten Einzelgesprächen andererseits zusammen zu halten, zu führen und wachsen zu sehen. In besonders guter Erinnerung habe ich die Trägerkonferenzen im Rahmen des ESF-Programms: so viel Expertise zum Thema Wiedereinstieg kam dort zusammen! Ich war sehr beeindruckt von der wertschätzenden Arbeit der Projektträger mit den Wiedereinsteigenden. Dieser Eindruck festigte sich bei Vor-Ort-Besuchen bei den einzelnen Trägern.

Ich wünsche dem Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ für die nächste Förderphase weiter so viel Elan und Freude, so viel Mitgefühl und Aufbruchsstimmung, wie dem Programm von Anfang an immanent war.

Auf die nächsten 10 Jahre!

 Mit freundlichen Grüßen

Ihre

Dr. Martina Gräfin v. Bassewitz

Referatsleiterin, Referat 411 – Teilhabe und Medien, Abteilung 4 Gleichstellung, BMFSFJ

 

*ESF – Europäischer Sozialfond

Links:


Website der Bundesagentur für Arbeit


Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wiedereinstiegsrechner

XING-Gruppe: „Perspektive Wiedereinstieg: Klick Dich rein- für neue Wege“

perspektive-wiedereinstieg.de

Das Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“

Summer School – Gründungsgeschichten

Auszeichnungen

ESF-Standorte

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Geben Sie sich oder anderen einen Motivationsschub für den beruflichen Wiedereinstieg! Versenden Sie hier Ihre persönliche perspektive-wiedereinstieg.de-E-Card. 

Foto:© Julia Schwager

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang