Webzeugkoffer macht soziale Organisationen und Interessierte digital fit

Mehr Aufmerksamkeit für soziale Themen und Organisationen im Internet: Dafür soll der „Webzeugkoffer“ des Projekts #GleichImNetz sorgen. Doch auch Wiedereinsteigenden bietet das kostenlose Angebot eine Vielzahl an Tipps rund um die Digitalisierung, von Empfehlungen für Tools zur Online-Zusammenarbeit bis hin zu Social-Media-Tipps. Die vom Paritätischen Gesamtverband mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartete Initiative möchte auch dabei unterstützen, die durch Corona bedingte kurzfristige Digitalisierung der täglichen Arbeit zu meistern.

Logo des Projektes #GleichImNetz

Das Internet eröffnet sozialen Organisationen zahlreiche Möglichkeiten, über ihre Arbeit zu informieren und viele Menschen zu erreichen. Vor allem in den sozialen Medien sind soziale Organisationen bisher aber noch vergleichsweise gering vertreten. Doch wer die Möglichkeiten der digitalen Öffentlichkeits- bzw. Zusammenarbeit ausschöpfen möchte, braucht ein gewisses Know-how.Viele Themen lassen sich dann einfacher, ansprechender und professioneller umsetzen. Hier setzt der frei zugängliche Webzeugkoffer des Projekts #GleichImNetz an. Interessierte können in einem Verzeichnis stöbern und sich inspirieren lassen, aber auch gezielt auf die Suche gehen, zum Beispiel nach Tipps, welche Social Media-Kanäle für ihre Ziele besonders geeignet sind und was sie bei der jeweiligen Plattform beachten sollten.

Digitale Zusammenarbeit professionalisieren

Neben Social-Media-Themen bildet der Bereich Vernetzung und Zusammenarbeit im Team einen weiteren Schwerpunkt des Webzeugkoffers: Welcher Anbieter von Videokonferenzen ist für das eigene Team am besten geeignet? Wie werden Video- oder Telefonkonferenzen optimal organisiert? Wie sorge ich als Moderatorin oder Moderator einer Videokonferenz dafür, dass alles gut läuft und die Teilnehmenden motiviert dabei bleiben?

Online-Beratungsangebote

Mit Blick auf die Corona-Pandemie stehen im Webzeugkoffer auch viele Anleitungen und Empfehlungen zur Verfügung, wie etwa Beratungen oder Selbsthilfegruppen, sicher und erfolgreich digital angeboten werden können. Neben Hinweisen zu rechtlichen Vorgaben und grundsätzlichen Standards liefert die Tool-Box hier beispielsweise auch Tipps, wie sich spezielle Zielgruppen am leichtesten erreichen lassen, etwa über Messenger-Programme. 

Aktiv beteiligen

Der Webzeugkoffer wird laufend aktualisiert, so dass sich dort immer wieder neue Tipps und Tools rund um die Digitalisierung finden. Nutzerinnen und Nutzer können auch eigene Vorschläge einreichen, wenn ihnen ein Thema in der Tool-Box fehlt.

Links:

Initiative #GleichImNetz: Projekt zur Digitalen Kommunikation des Paritätischen Gesamtverbandes

Webzeugkoffer

Präsentation – Tool-Tipps zur Online-Zusammenarbeit

perspektive-wiedereinstieg.de

Von der Digitalisierung profitieren: Wie Frauen an neuen Technologien gerechter teilhaben können

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie hier den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Logo: © Der Paritätische Wohlfahrtsverband

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang