„Perspektive Wiedereinstieg“ – Modellstandort Jena

 

"Bereit für Plan ‚W’?!", fragt das „Perspektive Wiedereinstieg“-Team bei der ÜAG gGmbH in Jena und bietet interessierten Frauen und Männern Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg nach einer Familienphase an.

Beraterinnen „Perspektive Wiedereinstieg“ Modellstandort Jena

Zur Betreuung und Pflege einer nahen Angehörigen zog ich vor einigen Jahren zurück nach Jena. Ich widmete mich der Bewältigung des Haushaltes und der Betreuung meiner Kinder. Ich war seit über zehn Jahren nicht mehr in meinem erlernten Beruf tätig. (…) Jetzt stand ich vor der Frage, wohin ich mich beruflich orientieren könnte und wie ich Familie und Beruf unter einen Hut bekomme…  (Teilnehmerin des Projektes)

Dies ist nur eine von vielen ganz individuellen Situationen, in denen sich Frauen und Männer befinden, die sich nach einer Familienphase die Frage nach dem beruflichen Wiedereinstieg stellen. Die Betroffenen wollen ihre Kompetenzen und Ressourcen dem Arbeitsmarkt (wieder) zur Verfügung stellen und suchen Ansprechpartnerinnen und -partner, die sie dabei begleiten. Die Gründe für einen beruflichen Wiedereinstieg sind vielschichtig, genau wie die persönlichen Situationen und beruflichen Voraussetzungen der Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger.

Das Team „Perspektive Wiedereinstieg“ der ÜAG gGmbH Jena agiert seit 2009 als eine von mehreren Beratungsstellen im Rahmen des gleichnamigen Aktionsprogramms des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesagentur für Arbeit. „Perspektive Wiedereinstieg“ in Jena berät und begleitet Frauen und Männer mit abgeschlossener Ausbildung bzw. Studium, die nach einer Familien- oder Pflegephase über den Wiedereinstieg in den Arbeitsalltag nachdenken oder diesen bereits konkret planen.

Kostenfreies, individuelles Coaching

Im Programm erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuelles Einzelcoaching sowie Familien- und Bewerbungscoaching. Weitere Schwerpunkte sind die Vermittlung an Fachleute sowie Unterstützerinnen und Unterstützer des lokalen und regionalen Bildungsmarktes.

Im Projekt ´Perspektive Wiedereinstieg´ konnte ich mir durch Recherchen, Gespräche und Beratungen Klarheit über mein Ziel und die möglichen Wegen dahin verschaffen, sowie meine Selbstsicherheit und Motivation steigern… (Teilnehmerin des Projektes)

Workshops – Kennenlernen, Information, Austausch

Um mögliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das Programm "Perspektive Wiedereinstieg" aufmerksam zu machen, veranstaltet das Projektteam einmal im Monat unter dem Motto „Wiedereinstieg leicht gemacht“ offene, kostenlose Workshop- und Seminarangebote. Die Themen orientieren sich an den Wünschen und Bedarfen der Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger – so z.B.:  „Entspannte Eltern – glückliche Kinder“, „Das Vorstellungsgespräch – geübt ist besser“, oder „Bewerbungen online – der erste Eindruck ist entscheidend“.

PWE-Online – Ergänzungsangebote für Qualifizierung und Austausch

Ergänzt wird die Arbeit durch ein bundesweites Online-Angebot von „Perspektive Wiedereinstieg“ in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit. Durch das Lernen im virtuellen Klassenzimmer und in gemeinsamen Foren unter Anleitung fachkundiger E-Tutoren ermöglichen es den Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern, meist zeitlich flexibel und individuell auf verschiedene Lerninhalte zuzugreifen und sich so auch von Zuhause aus weiterzubilden. Damit schließt „Perspektive Wiedereinstieg“ eine Lücke im Bereich Weiterbildung, welche bisher Frauen und Männer in Familienverantwortung davon abgehalten hat, aufwendige Qualifizierungsmöglichkeiten zu nutzen.

Zeit für Wiedereinstieg durch Nutzung Haushaltsnaher Dienstleistungen

Die Entlastung durch Haushaltsnahe Dienstleistungen ist stets ein Gesprächsschwerpunkt im Basis-Coaching. Besonders mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern, welche über ein wenig ausgebautes oder gar kein unterstützendes familiäres und freundschaftliches Netzwerk verfügen, besprechen die Beraterinnen diese Alternativen. Dabei besteht durchweg hohes Interesse an der Nutzung der Angebote externer Dienstleisterinnen und Dienstleister. Bei der Vermittlung dieser Dienstleistungen arbeitet das Projektteam eng mit dem Familienservice des Familienzentrums sowie der Minijob-Vermittlung der Agentur für Arbeit zusammen. 

Vernetzt in Jena

Um die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer optimal unterstützen zu können, hat sich das Projektteam in Jena vielseitig vernetzt. Eine wichtige Kooperationspartnerin des „Perspektive Wiedereinstieg“-Teams ist die Agentur für Arbeit. Gemeinsam mit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt planen und realisieren wir Aktionen zur Akquise, Information und Begleitung von Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern, berichtet Petra Rogowski, Leiterin des Projekts bei der ÜAG .

Bereits seit 2006 ist die ÜAG gGmbH Jena aktives Mitglied im lokalen Bündnis für Familie Jena, mit seinen über 60 Mitgliedern. Wir kooperieren, um gemeinsam Antworten auf individuelle Fragestellungen von beruflichen Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern zu finden, führen zusammen Aktionen durch und können unser Beratungsangebot mit den Angeboten unserer kompetenten Partnerinnen und Partner ergänzen, erläutert die Projektleiterin.

Durch die aktive Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ des lokalen Bündnisses pflegt das „Perspektive Wiedereinstieg“-Team gute Kontakte zu Unternehmensvertreterinnen und -vertretern. Unser Projekt wird über dieses Netzwerk stetig beworben, z.B. durch Projektvorstellungen bei Veranstaltungen des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) sowie beim Jenaer Infotag Wiedereinstieg. Über diese Veranstaltungen knüpfen wir Kontakte zu Unternehmensverbänden, erklärt Petra Rogowski. Auch unser dreimonatig erscheinender Newsletter wird über einen großen Unternehmensverteiler versendet.

Für Praktika und Arbeitsaufnahmen unterstützt das Projektteam die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Wunsch bei ihrer direkten Kontaktaufnahme zu Arbeitgeberinnen und Arbeitsgebern. Dabei vermittelten die Beraterinnen auch an Firmen, mit denen sie bereits enger zusammenarbeiten. Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen jedoch eigenständig Kontakt zu Unternehmen auf und führen dort Gespräche.

Qualifizierung im akademischen Bereich

Die Kooperation mit JenALL Jenaer Akademie lebenslanges Lernen e.V. gibt dem Projektteam viele Impulse für die Beratungstätigkeit mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Darüber hinaus hat das Team Kontakte zum Dual Career Service der Friedrich Schiller Universität Jena aufgebaut, wodurch erste Vermittlungen von Projektteilnehmerinnen und -teilnehmern entstanden sind. Im Juni 2013 veranstaltete das "Perspektive Wiedereinstieg"-Team einen Workshop zum Thema Weiterbildung für Wiedereinsteigerinnen im akademischen Bereich. Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren das Hochschulteam der Arbeitsagentur, JenALL sowie Projektkundinnen und -kunden. Diskutiert wurde unter anderem über eine mögliche Plattform, auf der alle Anbieterinnen und Anbieter ihre Angebote zu Weiterbildungen, Umschulungen, Studiengängen, Seminaren etc. einstellen können. Außerdem ging es um begleitende oder vorangestellte Praktika, die bildungspolitische Relevanz zum Thema Abschlussanerkennung, die individuelle Ausrichtung der Weiterbildung auf die familiäre und berufliche Situation und um Fördermöglichkeiten. Diese Workshop-Arbeit setzen wir 2014 fort. Vertreterinnen und Vertreter des Weiterbildungsbereichs der Uni sowie Personalverantwortliche aus einigen unserer Partnerunternehmen möchten wir zusätzlich einbeziehen, sagt Petra Rogowski.     

PWE – eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft

Das Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" wurde 2013 mit dem United Nations Public Service Award ausgezeichnet. Damit haben auch die Vereinten Nationen die innovative Umsetzung der Wiedereinstiegsidee durch die Kooperationspartnerinnen und -partner und ihre Netzwerke gewürdigt. Das Team der Beratungsstelle in Jena sagt: Wir sind stolz, Teil dieses Netzwerkes zu sein.

Allen, die von den Kompetenzen dieses Teams profitieren möchten, sagt die Projektleiterin: Fordern sie uns heraus! Vereinbaren sie einen persönlichen Beratungstermin, damit wir uns ausreichend Zeit nehmen können. So erreichen sie uns: Telefon: 03641/806856 (-866), Mail: wiedereinstieg@ueag-jena.de.

Link:

„Perspektive Wiedereinstieg. Beratungsbüro Jena“
Informationen auf der Website der ÜAG gGmbH Jena

Foto: ÜAG Jena

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang