Bundesland Spezial: Wiedereinstiegsangebote in Brandenburg

Nach einer familienbedingten Erwerbspause beruflich wieder einsteigen, den Minijob hinter sich lassen und eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, die Karriere nach dem Wiedereinstieg durch entsprechende Weiterbildung ausbauen oder eine berufliche Selbstständigkeit nach der Familienphase anstreben: Welchen Weg Sie auch wählen und gestalten möchten, in Brandenburg erhalten Sie Unterstützung bei den örtlichen Arbeitsagenturen und Jobcentern, beim ESF-Projekt „Frau schafft das! Perspektive Wiedereinstieg“ sowie bei den landesgeförderten Beratungsstellen.

Foto: Auf einer Deutschlandkarte ist Bayerns hervorgehoben, Flagge von Brandenburg

Die Seite www.perspektive-wiedereinstieg.de des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesagentur für Arbeit (BA) gibt einen Überblick, welche Informations- und Beratungsangebote beruflichen Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern in Brandenburg zur Verfügung stehen.

Frauen und Arbeitswelt

Berufsrückkehr nach einer Familienphase, Aufstiegs- und Karrierechancen, berufliche Selbstständigkeit, gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit, gleichberechtigter Zugang zu Führungspositionen und die gerechte Aufteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit zwischen Frauen und Männern sind Themen, die Frauen bewegen. Die brandenburgische Landesregierung setzt sich bei diesen Fragen für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein und hält auf der Internetseite des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV) umfassende Informationen bereit.

MSGIV - Frauen und Arbeitswelt

Beratung vor Ort

Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“

ESF-Standort „Perspektive Wiedereinstieg“ – Lauchhammer

Das durch den Europäischen Sozialfonds geförderte Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ des BMFSFJ sowie der BA wird in Brandenburg von der  Wirtschaftsentwicklungs- und Qualifizierungsgesellschaft mbH (WEQUA) unter dem Motto „Frau schafft das! Perspektive Wiedereinstieg“ in den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster und in der kreisfreien Stadt Cottbus umgesetzt.

Das Projekt unterstützt und begleitet Frauen beim beruflichen Wiedereinstieg nach Zeiten der Kindererziehung oder Pflege. Ziel ist es, die Frauen nach der familienbedingten Erwerbspause wieder in sozialversicherungspflichtige (Vollzeit)-Beschäftigung zu bringen, bzw. mit ihnen einen beruflichen Neustart zu planen, der auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf berücksichtigt. Des Weiteren werden im Rahmen des Projektes Minijobberinnen beim Übergang in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sowie Frauen, die eine Existenzgründung planen, unterstützt. Aus- und Weiterbildungen im Bereich der Haushaltsnahen Dienstleistungen mit verschiedenen Spezialisierungsmöglichkeiten (Betreuung/Pflege, Haus/Garten/Haustiere und „Hauswirtschafterin“) runden das Angebot am ESF-Standort ab.

ESF-Standort „Perspektive Wiedereinstieg“ – Lauchhammer

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) bieten Unterstützung im Wiedereinstiegsprozess

„Wenn man nach längerer Zeit wieder ins Arbeitsleben zurückkehren möchte, gibt es einiges zu überlegen und zu planen. Der Erfolg eines beruflichen Wiedereinstiegs hängt oftmals davon ab, wie sorgfältig er geplant wurde: Wo stehe ich aktuell? Welche Unterstützungsangebote kann ich in Anspruch nehmen? Wer hilft mir, meinen individuellen Weg zurück in den Beruf erfolgreich zu meistern? Kann ich mich komplett neu beruflich orientieren? Wo kann ich Qualifikationen erwerben? Wie kann ich das bisher Gelernte auffrischen und an neue Standards und Herausforderungen anpassen? Welche Rahmenbedingungen müssen für meinen Wiedereinstieg erfüllt sein (Kinderbetreuung, Arbeitszeiten, Qualifizierungsbedarf)? Am effektivsten ist es, sich zu Beginn eines Wiedereinstiegsprozesses persönlich beraten zu lassen“, empfiehlt Hannegret Drogosch, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Berlin-Brandenburg.

„Bei den Brandenburger Agenturen für Arbeit und Jobcentern bieten Wiedereinstiegsberaterinnen und -berater sowie die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt  (BCA) ihre Unterstützung in dieser Lebensphase des Wiedereinstiegs an, können individuell beraten, Lösungsstrategien entwickeln und Orientierung geben. Sie beantworten Fragen, begleiten und unterstützen dabei, erfolgreich zurück in den Beruf zu finden. Regelmäßig und kostenlos führen sie Informationsveranstaltungen zu Themen rund um den Wiedereinstieg ins Berufsleben durch und informieren dabei zu den örtlichen Rahmenbedingungen auf dem Arbeitsmarkt, zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, zum Dienstleistungsangebot der Agentur für Arbeit und der Jobcenter, zur Stellensuche und zu den Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung. Sie arbeiten in verschiedenen Netzwerken und Kooperationen und können wichtige Kontakte herstellen. Die Wiedereinstiegsberaterinnen und -berater bieten darüber hinaus ein eigenständiges Beratungsangebot für Wiedereinsteigende an.

Nehmen Sie Kontakt auf und planen Sie Ihren persönlichen Wiedereinstieg! Auch ohne einen Leistungsanspruch können Ratsuchende viele Angebote der Agenturen für Arbeit und Jobcenter nutzen“, so die Expertin.

In der bundesweiten Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit können Berufsrückkehrende unter dem Stichwort „Chancengleichheit“ die für sie passenden Informationsveranstaltungen nach Thema und Ort wählen.

Veranstaltungsdatenbank der Bundesagentur für Arbeit

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick zu den Ansprechpartnerinnen (BCA) in den Agenturen für Arbeit und Jobcentern in Brandenburg:

Agentur für Arbeit Cottbus, Wencke Neubert
Cottbus.BCA@arbeitsagentur.de

Jobcenter Cottbus, Stadt, Sascha Kose                  
Jobcenter-Cottbus.BCA@jobcenter-ge.de

Jobcenter LK Elbe-Elster, Karin Kreutz                   
Jobcenter-Elbe-Elster.BCA@jobcenter-ge.de

Jobcenter LK Dahme-Spreewald, Sylvia Ott
Jobcenter-Dahme-Spreewald@jobcenter-ge.de

Jobcenter Oberspreewald-Lausitz, Anke Pätzold    
Jobcenter-Oberspreewald.BCA@jobcenter-ge.de              

Agentur für Arbeit Eberswalde, Steffen Krüger
Eberswalde.BCA@arbeitsagentur.de

Jobcenter Barnim, Susanne Gast         
Jobcenter-Barnim-BCA@jobcenter-ge.de                          

Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder), Hildegard Graf
Frankfurt-Oder.BCA@arbeitsagentur.de

Jobcenter Frankfurt (Oder), Robert Czaplinski        
Jobcenter-Frankfurt-Oder.BCA@jobcenter-ge.de

Jobcenter Märkisch-Oderland, André Steinert
Jobcenter-Maerkisch-Oderland.BCA@jobcenter-ge.de                             

Agentur für Arbeit Neuruppin, Diana Buschmann
Neuruppin.BCA@arbeitsagentur.de

Jobcenter Prignitz, Anke Müller-Behrendt   
Jobcenter-Prignitz-Perleberg.BCA@jobcenter-ge.de

Agentur für Arbeit Potsdam, Dagmar Strogies
Potsdam.BCA@arbeitsagentur.de

Jobcenter Brandenburg a. d. Havel, Gabriele Bischoff      
Jobcenter-Brandenburg@jobcenter-ge.de

Jobcenter Landeshauptstadt Potsdam, Oliver Schwab
Jobcenter-Landeshauptstadt-Potsdam.BCA@jobcenter-ge.de

Jobcenter Teltow-Fläming, Ulrike Wassermann
Jobcenter-Teltow-Flaeming.BCA@jobcenter-ge.de

Beratung vor Ort finden mit Hilfe von www.perspektive-wiedereinstieg.de

Die Wiedereinstiegskarte des Lotsenportals www.perspektive-wiedereinstieg.de ermöglicht über eine Postleitzahlen- bzw. Bundeslandsuche den Zugang zu weiteren Kontaktdaten von Beratungsstellen, die vor Ort Angebote für den beruflichen Wiedereinstieg vorhalten.

Wiedereinstiegskarte

Gleichstellung von Frau und Mann

„Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist erklärtes Ziel der Landesregierung Brandenburg über alle Politikfelder hinweg. Der Einsatz für Chancengleichheit der Geschlechter ist eine dauerhafte Aufgabe“, heißt es auf der Internetseite des MSGIV.  Für Interessierte stehen vielfältige Informationen zur Frauen- und Gleichstellungspolitik bereit. Themenschwerpunkte sind zum Beispiel: Gleiche Verdienst- und Karrierechancen von Frauen und Männern in der Arbeitswelt, Frauenbeteiligung in Politik und Gesellschaft, Frauen und Gesundheit sowie Förderung und Unterstützung der lokalen Frauenpolitik. Das gleichstellungspolitische Rahmenprogramm des Landes Brandenburg steht Interessierten in Form einer Broschüre zur Verfügung und kann unter dem folgendem Link heruntergeladen werden.

MSGIV – Rubrik Frauen

MSGIV – Gleichstellungspolitisches Rahmenprogramm 

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten in Brandenburg unterstützen mit ihren Aktivitäten vor Ort, dass geschlechtsbezogene Benachteiligungen abgebaut werden und das verfassungsrechtliche Gebot der Gleichstellung von Frauen und Männern verwirklicht wird. Welche konkreten Angebote vor Ort zur Verfügung stehen, können Interessierte bei der Gleichstellungsbeauftragten vor Ort erfragen.

Kontaktdaten der Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten des Landes Brandenburg:

Landesbeauftragte für die Gleichstellung von Frauen und Männern des Landes Brandenburg

Gleichstellungsbeauftragte in den Landkreisen und kreisfreien Städten im Land Brandenburg

Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbeauftragten Brandenburg

Angebote für Existenzgründerinnen und -gründer

Wer eine Existenzgründung plant, muss sich vorab mit einigen Fragenstellungen auseinandersetzen, um den Weg in die Selbstständigkeit erfolgreich zu meistern. Im Land Brandenburg steht Gründerinnen und Gründern auf dem Fachkräfteportal Brandenburg ein umfassendes Informationsangebot – sei es zur Neugründung oder Übernahme eines Unternehmens, zu Fördermöglichkeiten etc. – zur Verfügung.

Das Fachkräfteportal ist ein Angebot der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH.

Fachkräfteportal Brandenburg 

Auch das Service-Portal des Landes Brandenburg hält umfassende Informationen für Existenzgründerinnen und -gründer bereit. Der Service „Einheitlicher Ansprechpartner Brandenburg“ unterstützt mit Informationen und bei der Umsetzung der nötigen Verwaltungsangelegenheiten auf dem Weg in die Selbständigkeit. Des Weiteren lotst das Portal zu entsprechenden Beratungsmöglichkeiten und informiert zu Fördermöglichkeiten.

Das Service-Portal Brandenburg ist ein Angebot des Ministeriums des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK).

Service-Portal des Landes Brandenburg

An einer Existenzgründung interessierte Frauen können sich in Brandenburg zudem an die dortige Regionalverantwortliche der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) wenden.

bga - Regionalverantwortliche

Angebote für Migrantinnen und Migranten

IQ Netzwerk Brandenburg

Das Migrationsportal des IQ Netzwerk Brandenburg bietet Migrantinnen und Migranten Informationen und Kontaktdaten der zuständigen Beratungsstellen, um für den beruflichen Wiedereinstieg ihre im Ausland erworbene Qualifikationen anerkennen zu lassen oder Qualifizierungsangebote zu finden.

Das IQ Netzwerk Brandenburg wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des ESF gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die BA.

Migrationsportal des IQ Netzwerk Brandenburg

Stark im Beruf – Standorte in Brandenburg

Mit dem ESF-Programm „Stark im Beruf“ unterstützt das BMFSFJ Mütter mit Migrationshintergrund beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt. Interessierte erhalten umfassende Beratung und Information zu allen arbeitsmarktrelevanten Fragen, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine individuelle Begleitung im (Wieder-)Einstiegsprozess. Träger, die in Brandenburg das Programm umsetzen, finden Interessierte in den entsprechenden Projektprofilen.

Stark im Beruf – Standortsuche

Berufliche Weiterbildung in Brandenburg

Wer sich beruflich weiterbilden möchte, sei es nach einer Elternzeit, Krankheit, Arbeitslosigkeit, eine berufliche Neuorientierung plant oder den nächsten Karriereschritt gehen möchte:  Das Team der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH berät Interessierte zu entsprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten, Aufstiegsfortbildungen, Studiengängen sowie zum Nachholen von Berufs- und Schulabschlüssen. Des Weiteren berät das Team bei der Suche nach geeigneten Finanzierungswegen.

Weiterbildung Brandenburg

Weiterbildungsdatenbank Berlin/Brandenburg

In der Weiterbildungsdatenbank Berlin/Brandenburg finden sich rund 35.000 Bildungsangebote aus allen Branchen und Berufen. Ob Seminar, E-Learning-Modul oder längerfristige Umschulung, alle Kurse können nach Region, Veranstaltungsart, Durchführungszeit und anderen Kriterien sortiert werden. Das Video „Schnell und einfach zur passenden Weiterbildung“ erklärt, wie die Suche in der Weiterbildungsdatenbank funktioniert.

Weiterbildungsdatenbank Brandenburg

Hol Dir Deine Bildungsprämie

Einen Überblick zu regionalen Bildungsangeboten, Beratungsstellen sowie Informationen zur finanziellen Förderung finden Interessierte auch auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Bildungsprämie 

Berufsbezogene Angebote

Wege in den Beruf der Erzieherinnen und Erzieher in Brandenburg

Informationen zum Wiedereinstieg bzw. den Einstieg als pädagogische Fachkraft sowie einen Überblick zu diesbezüglichen Möglichkeiten und Ansprechpersonen in Brandenburg sind auf dem Portal „Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher“ des BMFSFJ zu finden.

Frühe Chancen – Fachkräfteoffensive Erzieherinnen und Erzieher  

Quereinstieg in den Beruf als Lehrerin oder Lehrer

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) informiert, unter welchen allgemeinen und persönlichen Voraussetzungen ein Quereinstieg als Lehrkraft möglich ist. Des Weiteren finden Interessierte Tipps zum Seiteneinstieg sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Eignung, zu den Voraussetzungen und zum Einkommen.

MBJS - Seiteneinstieg in den Schuldienst 

Ausbildung/Umschulung zur Pflegefachfrau bzw. -mann

Die Pflege bietet aufgrund des demografischen Wandels ein interessantes und zukunftssicheres Beschäftigungsfeld und kann somit auch für Wiedereinsteigerinnen und -einsteiger spannende Perspektive bieten. Informationen zur Ausbildung sind auf der Internetseite „Mach Karriere als Mensch“ (BMFSFJ) oder auf dem Fachkräfteportal Brandenburg zu finden. Sollten Sie Interesse an der Ausbildung haben, berät die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter über die entsprechenden Voraussetzungen für eine Umschulungsförderung.

pflegeausbildung.net

Fachkräfteportal Brandenburg - Pflegeausbildung 

Grüne Berufe

Wer sich für einen der 14 „Grünen Berufe“ interessiert, findet diesbezügliche Informationen und Berufsbeschreibungen beim Kompetenzzentrum Landwirtschaft und ländlicher Raum „Agrar Aktiv“. Weitere Informationen zu den „Grünen Berufen“ stehen Interessierten in der Broschüre "Alles im Grünen Bereich" des Landes Brandenburg zur Verfügung.

Das Kompetenzzentrum wird gefördert durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

„Agrar Aktiv“

Wiedereinstiegsrechner des BMFSFJ

Wer den beruflichen Wiedereinstieg plant und weiß, welchen Beruf er oder sie anstrebt, kann auf perspektive-wiedereinstieg.de oder über den Link www.wiedereinstiegsrechner.de mit dem Wiedereinstiegsrechner das voraussichtlich zu erzielende Brutto- und Nettoeinkommen berechnen. Außerdem wird ermittelt, wie sich die Erwerbstätigkeit auf die Rentenansprüche auswirkt.

Wiedereinstiegsrechner 

Wir hoffen, dass auch für Sie das passende Angebot dabei ist. Aktuelle Informationen rund um den beruflichen Wiedereinstiegsprozess finden Sie auf www.perspektive-wiedereinstieg.de.

Viel Erfolg für Ihren beruflichen Wiedereinstieg!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Bild: Flagge im Bild © Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang