Frauen starten durch! – „Beruflicher Wiedereinstieg für Alleinerziehende“

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt Alleinerziehende häufig vor besondere Herausforderungen. Arbeits- und Kinderbetreuungszeiten müssen korrespondieren, damit sich eine existenzsichernde Erwerbstätigkeit bzw. eine Aus- oder Weiterbildung realisieren lässt. Das Netzwerk „Beruflicher Wiedereinstieg für Alleinerziehende in Dortmund“ unterstützt Frauen mit Erziehungsverantwortung dabei, Schritt für Schritt den (Wieder)-Einstieg in den Beruf zu meistern. Am 08. November 2017 können sich interessierte Frauen im Jobcenter Dortmund über die Angebote des Netzwerks informieren.

Foto: Frau mit Kind

Netzwerkpartner und -partnerinnen aus der Arbeits- und Stadtverwaltung, aus kirchlichen und freien Beratungsstellen, Bildungseinrichtungen und familienunterstützenden Dienstleistungsunternehmen bieten am 08. November 2017 in der Zeit von 09.00 – 13.00 Uhr fachliche Informationen und praktische Hinweise rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Der Arbeitgeberservice des Jobcenters und der Agentur für Arbeit Dortmund sowie Betriebe verschiedener Branchen nehmen an der Veranstaltung teil und haben konkrete Stellenangebote im Gepäck. Frauen können erste Gespräche mit potenziellen Arbeitgebern bzw. Arbeitgeberinnen führen. Weitere Fachleute geben wichtige Tipps zum Thema Aus- und Weiterbildung für Frauen mit Erziehungsverantwortung, insbesondere zu den Chancen einer Teilzeitausbildung.  Für arbeitssuchende Frauen besteht die Möglichkeit, ein professionelles Feedback zu ihren Bewerbungsunterlagen zu erhalten sowie ein hochwertiges Bewerbungsfoto erstellen zu lassen.

Frauen starten durch! – Wiedereinsteigerinnen profitieren von guter Zusammenarbeit im Netzwerk

Entscheidend für die Beratung und Unterstützung von Alleinerziehenden im Wiedereinstiegsprozess ist unserer Erfahrung nach, dass die einzelnen Institutionen über die Beratungsangebote der lokalen Organisationen Bescheid wissen. Nur so kann schnell und effektiv bei Unterstützungsbedarfen gehandelt werden und die Klientinnen können an die richtigen Stellen verwiesen werden. Ebenso wichtig wie die Vernetzung der Institutionen ist auch die Vernetzung der Arbeitnehmerinnen untereinander. Institutionelle Kinderbetreuungsangebote sind meist noch nicht ausreichend, um zum Beispiel die Randzeitenbetreuung abzudecken. Somit ist das gegenseitige Aushelfen ein weiterer wichtiger Baustein, bis die Kinderbetreuungsangebote flexibel und zahlreich genug aufgestellt sind, um die Berufstätigkeit der Mütter zu ermöglichen. Zwischen den beratenden Personen ist über die Jahre eine sehr tragfähige vertrauensvolle Basis entstanden. Oft reicht ein Anruf, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen“, berichtet Coralie Siebert, Projektkoordination „Beruflicher Wiedereinstieg für Alleinerziehende in Dortmund.

Der Frauen-Infotag bietet viele spannende Themen, die zum Austausch miteinander anregen. Die Veranstaltung findet im Jobcenter Dortmund, An der Kampstraße 49 in 44137 Dortmund statt. Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich! Kinderbetreuung während der Veranstaltung wird angeboten, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Zurück ins Berufsleben?

Lebensläufe von Menschen sind unterschiedlich. Darum finden Sie als interessierte Wiedereinsteigerin am besten in einem persönlichen Gespräch heraus, welche Wünsche und Ziele Sie verwirklichen möchten? Mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) werden im ESF-Bundesprogramm "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen" an bundesweit 22 Standorten bis zum Jahr 2021 Träger- und Trägerverbünde dabei unterstützt, um Frauen und Männer nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung mit Aktivierungs-, Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen die Rückkehr in das Berufsleben zu erleichtern. Auch die Beraterinnen und Berater der Arbeitsagenturen, Jobcenter sowie die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt informieren Sie gern.

Links:

Website: Beruflicher Wiedereinstieg für Alleinerziehende in Dortmund

Projektträger: Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum Dortmund e.V.

Netzwerk W

Das bringt mich weiter! Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsagenturen

Jobcenter in Deutschland

Perspektive-wiedereinstieg.de

Teilzeitberufsausbildung: Neue Perspektiven für einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf

Bundesland Spezial: Wiedereinstiegsangebote in Nordrhein-Westfalen (NRW)

FAQ: Aufgaben von Arbeitsagentur und Jobcenter

ESF-Standorte - Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen!

 

 

 

 

 

Foto: © Pixabay.de

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang