Bernd Münstermann GmbH & Co. KG

Bereits während der Familienphase stieg Magdalena Münstermann in den kleinen Maschinenbaubetrieb ihres Mannes ein. Heute beschäftigt die Bernd Münstermann GmbH & Co. KG in Telgte-Westbevern bei Münster in Westfalen über 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Magdalena Münstermann, Mutter von vier Kindern, machte das wachsende Unternehmen gemeinsam mit ihrem Ehemann zum familienfreundlichen Vorzeigebetrieb.

Foto: Kind mit Aktentasche

Magdalena Münstermann, ursprünglich Lehrerin für Mathematik, Geografie und Biologie, ist Mutter von vier Kindern. Nach der Geburt ihres ersten Kindes übernahm Magdalena Münstermann in dem damals noch recht kleinen Handwerksbetrieb die Buchführung. Auf Grund der damaligen Größe des Unternehmens konnte sie das in wenigen Wochenstunden erledigen, denn die Familie stand damals im Mittelpunkt. Sie sagt: Kinder haben zu können und sich darum zu kümmern ist eine Herausforderung, die man als Lebenserfüllung nicht außer Acht lassen darf.

Heute arbeiten über 210 Menschen am Standort in Telgte-Westbevern für die Bernd Münstermann GmbH & Co. KG. Magdalena Münstermann setzt sich im Unternehmen dafür ein, neue Konzepte auszuprobieren, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern – zum Beispiel für flexible Arbeitszeiten, aber auch Themen aus dem Bereich CSR (Corporate Social Responsibility), also Verantwortung von Unternehmen für die Gesellschaft, werden von ihr gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erarbeitet und Lösungen umgesetzt. Es geht um Themen wie: Zufriedenheit der Beschäftigten, Gesundheit am Arbeitsplatz, offene Kommunikation, Wertschätzung, Schonung von Ressourcen auch bei den Zulieferbetrieben, Unterstützung von Vereinen vor Ort, Kulturförderung sowie Bildung und Ausbildung. Das sehen wir als wesentliche Faktoren für eine zukunftsfähige Entwicklung, sagt Magdalena Münstermann.

Noch ist das mittelständische Unternehmen, das sich international im Spezialmaschinenbau behaupten muss, nicht vom Fachkräftemangel betroffen. Die Fluktuation in der Belegschaft ist gering. Das mag damit zusammenhängen, dass Bernd und Magdalena Münstermann sich schon immer Gedanken darüber gemacht haben, wie sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an die Firma binden. So richtet sich der alle vier Jahre durchgeführte Familientag insbesondere an die Familienmitglieder der Beschäftigten - sie sollen wissen, wo ihre Angehörigen arbeiten. Als ein Beitrag zu einem familienfreundlichen Arbeitsklima werden so das Verständnis und die familiäre Unterstützung gefördert. Das Familienunternehmen bildet in den unterschiedlichsten Berufen aus und sorgt schon früh eine Förderung der Ausbildungsreife und der Berufswahl: Im Rahmen von Netzwerken zu Schulen können interessierte Schülerinnen und Schüler Einblicke in den Arbeitsalltag bekommen.

Während der Elternzeit hält das Unternehmen den Kontakt zu Vätern und Müttern. Nach der Elternzeit ist der Wiedereinstieg zunächst auch mit geringem Stundenumfang oder sogar für einzelne Stunden oder Tage möglich - je nachdem, welches Arrangement zur familiären Situation der Beschäftigten passt. Magdalena Münstermann beobachtet, dass es zunehmend auch Väter sind, die Elternzeit nehmen und sich im Anschluss gleichberechtigt um Aufgaben in Kindererziehung und Haushalt kümmern. Wer bei uns eine familienbedingte Auszeit für Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen nimmt, weiß, dass er oder sie nach Ende dieser Phase auf die gleiche berufliche Position zurückkehren kann, sagt Magdalena Münstermann. Das gebe Sicherheit.

Auch bei der Suche nach Betreuungsplätzen für ihre Kinder unterstützt der Betrieb die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Angebot einer Tagesmutter, mit der das Unternehmen kooperiert und die flexibel einspringt, wenn es einen Betreuungsengpass in den Familien von Münstermann-Beschäftigten gibt, werde derzeit noch kaum genutzt, berichtet Magdalena Münstermann: Die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit kleinen Kindern haben für diesen Fall privat vorgesorgt und Eltern, Schwiegereltern oder befreundete Familien, die dann einspringen.

Magdalena Münstermann weiß aus Erfahrung, dass Eltern Zeit für ihre Kinder brauchen. Dass sie bei Münstermann gleichzeitig Karriere machen können, ist ihr ein Anliegen. Unsere Stärke ist es, individuelle Lösungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden, die es ihnen erlauben, Beruf und Familie gut zu vereinbaren.

Link:

Bernd Münstermann GmbH & Co. KG
Unternehmenswebsite

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie hier den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Geben Sie sich oder anderen einen Motivationsschub für den beruflichen Wiedereinstieg! Versenden Sie hier Ihre persönliche perspektive-wiedereinstieg.de-E-Card.

Foto: stochfreeimages.com / Kornilovdream

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang