New Work: Die Corona-Krise als Chance für nachhaltige Veränderungen nutzen

Die Corona-Pandemie ist für die Arbeitswelt eine große Herausforderung und treibt zugleich in hohem Tempo Veränderungen voran. Die jetzt getroffenen digitalen Entscheidungen werden zu langfristigen Kursänderungen führen und können von Unternehmen auch als Chance für eine nachhaltige Weichenstellung genutzt werden. Praktische Tipps und Impulse, wie sich neue Arbeitsformen wie Homeoffice und virtuelle Zusammenarbeit möglichst ökologisch, sozial und wirtschaftlich verträglich gestalten lassen, liefert das Internetportal nachhaltig.digital mit den Themenschwerpunkten New Work und und nachhaltig.digitale Bausteine.

Logo: blaue und grüne Punkte und Quadrate darunterder Schriftzug von  nachhaltig.digital

Die Kompetenzplattform für Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Mittelstand hat Knowhow – gegliedert in fünf Bereiche –  von Expertinnen und Experten zusammengetragen. Des Weiteren stehen Hintergrundinformationen und Checklisten zur Verfügung. Zum Einstieg in das vielfältige Thema geht es um Praxistipps für die virtuelle Zusammenarbeit. Unternehmerinnen und Unternehmer, für die Videocalls und Online-Meetings bereits seit Jahren zum Alltag gehören, zeigen hier unter anderem, wie neue Arbeitsformen zum Umweltschutz beitragen können, aber auch, welche Anforderungen im Hinblick auf den Datenschutz berücksichtigt werden müssen.

Der zweite Teil lotet aus, wie New Work – also beispielsweise Homeoffice und virtuelle Meetings – Unternehmen durch die Corona-Krise helfen können und wie sie sich zukunftsfähig für die Zeit nach der Krise aufstellen können. Teil drei konzentriert sich auf den Aspekt Green IT und liefert unter anderem Tipps, wie Hard- und Software ressourceneffizient und datensparsam genutzt werden können, damit die Digitalisierung der Arbeit nicht auf Kosten des Klimas stattfindet. Im vierten Teil wird der Blick auf die langfristigen Auswirkungen der Corona-Krise auf Gesellschaft und Wirtschaft geworfen. Fachleute gehen zum Beispiel den Fragen nach, ob das Homeoffice auch nach dem Ende der Pandemie eine Zukunft hat und welche Wünsche es für eine nachhaltigere Arbeitswelt gibt. Den Abschluss bildet der digitale Roundtable „Plötzlich virtuell – (nachhaltiger) Kurswechsel durch Corona?“.

New Work

Mit der Corona-Sonderreihe möchte nachhaltig.digital Beschäftigte und Unternehmen durch die Krise begleiten und gleichzeitig zu einem Perspektivwechsel anregen. Diese Umbruchsphase sollte nicht nur als Herausforderung gesehen werden, die allen Beteiligten viel abverlangt, sondern auch als mögliches Innovations-Labor oder Abkürzung, um Ziele zu erreichen, die noch vor wenigen Wochen in vielen Unternehmen kaum erreichbar schienen – wie etwa der Umzug ganzer Belegschaften in das Homeoffice.

Ausblick: Bausteine für eine nachhaltig.digitale Entwicklung

Wie lassen sich digitale Innovationen, Prozesse oder Konzepte für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen? Um diese und weitere Fragestellungen zu beantworten, stellt nachhaltig.digital in den nächsten Monaten Bausteine mit praktischen Ansatzpunkten für kleine und mittlere Unternehmen vor. Die Sammlung der Bausteine umfasst Themen wie digitale Technologien, 3D-Druck und Green IT. Jeweils am ersten eines Monats wird ein Baustein vorgestellt, der im Verlauf des Monats vertieft wird. Am letzten Donnerstag im Monat findet von 11:00 bis 12:00 Uhr ein digitales Event zum jeweils vorgestellten Baustein statt, sodass Interessierte die Möglichkeit haben, sich mit Fachleuten aus Forschung und Praxis auszutauschen.

Links:

nachhaltig.digital

nachhaltig.digital: Sonderreihe Arbeitswelt

perspektive-wiedereinstieg.de

Rubrik Unternehmen

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Logo: © nachhaltig.digital

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang