Nachbericht: Aktionsprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ auf der women&work 2018

Das Interesse der Unternehmen an gut ausgebildeten Frauen ist groß. Das zeigte sich deutlich auf dem Messe-Kongress women&work, der am 28.04.2018 in Frankfurt stattfand. Die Veranstaltung brachte Unternehmen und Frauen miteinander in Kontakt, bot Information und Beratung sowie gute Möglichkeiten zur Vernetzung. Die Expertinnen und Experten des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ (PWE) und des ESF*-Standortes Darmstadt führten unter dem Motto „Keine Unterbrechung ist zu lang“ zahlreiche Beratungsgespräche rund um den beruflichen Wiedereinstieg.

Foto: Messebesucherinnen und -besucher

Rund 9000 Besucherinnen, 105 Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, 6400 Anfragen für Bewerbungsgespräche: Erneut haben wir Frauen aus ganz Europa mit der women&work erreichen können. Die women&work ist seit acht Jahren Anlaufpunkt für Frauen, die etwas bewegen und ihre Karriere nicht dem Zufall überlassen wollen, freut sich Melanie Vogel, Initiatorin der Veranstaltung. Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt und Mathias Samson, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und Melanie Vogel eröffneten den Messe-Kongress.

Der Kongressschwerpunkt beschäftigte sich in diesem Jahr mit dem Thema „Lebensdesign“. Die Kernfrage lautete: „Wie kann der Mensch in veränderungsreichen Zeiten zum erfolgreichen Architekten seines Lebens werden?“ Diskutiert wurde diese Frage in über 50 Vorträgen und zahlreichen Karriere-Talks.

Perspektive Wiedereinstieg:  „Keine Unterbrechung ist zu lang“

Insbesondere für Frauen, die nach einer Familien- bzw. Pflegephase den Einstieg in die Arbeitswelt suchen, bot sich auf dem Frankfurter Messe-Kongress ein Forum zur beruflichen Orientierung und zum Knüpfen von Firmenkontakten. Am Stand des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ mit Unterstützung durch Mitarbeiterinnen des ESF-Standorts Darmstadt herrschte reger Betrieb.

Es gab sehr viele interessante Gespräche mit Wiedereinstiegsinteressierten. Der Austausch war sehr offen, intensiv und teilweise auch sehr persönlich. Spannend war, dass sich auf der women&work auch vereinzelt Männer haben beraten lassen. Wir konnten in den Beratungen auf ein breites Spektrum an Fragestellungen eingehen, berichtet Andreas Blotko, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Auch Andrea Balmert vom ESF-Standort „Perspektive Wiedereinstieg“- Darmstadt war von dem Messetag begeistert: Unser Angebot fand viel Lob und Zuspruch. Wir hatten wirklich sehr konstruktive Gespräche mit Berufsrückkehrerinnen, Minijobberinnen, aber auch Frauen, die bereits wieder eingestiegen sind und sich beruflich verändern möchten. Auch Frauen, die den nächsten Karriereschritt planen oder sich einen Überblick verschaffen wollten, ließen sich von uns beraten – ein Publikum aller Altersklassen. Mein persönlicher Eindruck war, dass unser Angebot auch von sehr, sehr gut qualifizierten Frauen als attraktiv empfunden wird.

Elke Spatz-Dascher, ebenfalls vom ESF-Standort Darmstadt ergänzt: Die Frauen waren besonders begeistert von der Kombination unseres Angebotes aus individuellem Coaching und Perspektive-Online. Der Messe-Kongress zog Besucherinnen und Besucher aus einem sehr großem Einzugsgebiet an, so war es uns möglich, auch auf weitere PWE-Standorte zu verweisen.

Das aus Mitteln des ESF geförderte Bundesprogramm "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen" unterstützt an bundesweit 22 Standorten Frauen und Männer nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung mit Aktivierungs-, Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, um die Rückkehr in das Berufsleben zu erleichtern. Das ESF-Bundesprogramm ist Teil des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg" des BMFSFJ und der Bundesagentur für Arbeit.

woman&work - kostenlose Webinare

Die women&work bietet regelmäßig kostenlose Webinare rund um die Themen Berufseinstieg, Berufsaufstieg und Karrierestrategien für Frauen an. Interessierte können nach erfolgter Anmeldung am Online-Seminar bequem vom eigenen Computer oder mobilen Endgerät daran teilnehmen. Einige Webinare sind als Webinare der "women&work-Academy" gekennzeichnet. Das bedeutet, dass Teilnehmerinnen im Anschluss an diese kostenfreien Webinare auf individuellen Wunsch und bei Bedarf für  5 Euro eine Teilnahmebestätigung erwerben können.

Schwerpunktthema der women&work 2019: Humanismus 4.0

Die nächste women&work findet am 04. Mai 2019 in der Zeit von 09.30-17:00 Uhr  im FORUM Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main, statt. Themen der Veranstaltung sind:

  • Pioniergeist und Neugier
  • Empathie und Intuition
  • Kooperation und Kollaboration
  • Wiederentdeckung menschlicher Qualitäten

Der Messe- und Kongressbesuch ist kostenfrei. 

Tipps zur Vorbereitung auf einen erfolgreichen Messebesuch sind auf der Messe-Website und auf perspektive-wiedereinstieg.de zu finden: Wie lassen sich Fach- oder Jobmessen für die Stellensuche nutzen?

*  Europäischer Sozialfonds

Link:

women&work
Website

perspektive-wiedereinstieg.de:

Wie lassen sich Fach- oder Jobmessen für die Stellensuche nutzen?“

„Perspektive Wiedereinstieg“ – online

ESF-Standorte

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Geben Sie sich oder anderen einen Motivationsschub für den beruflichen Wiedereinstieg! Versenden Sie hier Ihre persönliche perspektive-wiedereinstieg.de-E-Card

Foto: © women&work

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang