„Arbeit der Zukunft“: LABOR.A 2021

Die LABOR.A der Hans-Böckler-Stiftung bietet ein zentrales Forum, um sich über die Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten einer sich wandelnden Arbeitswelt auszutauschen. Interessierte sind herzlich zur diesjährigen LABOR.A eingeladen. Die Online/Hybrid-Veranstaltung findet am 06. Oktober 2021 statt.

Foto: LABOR.A Hans-Böckler-Stiftung

Die Hans-Böckler-Stiftung bietet mit der LABOR.A eine Plattform für Menschen aus Betrieben, Gewerkschaften, Politik, Wissenschaft und Think-Tanks, die über ihre Forschung und ihre innovativen Gestaltungsideen zur „Arbeit der Zukunft“ diskutieren wollen. Denn die Arbeitswelt verändert sich rasant. Themen wie Digitalisierung, Globalisierung, ökologische Krise und die Auswirkungen der Corona-Pandemie wollen bewältigt werden. Doch wie kann die „Arbeit der Zukunft“ human, sozial ausgewogen und zukunftsfähig gestaltet werden, sodass alle davon profitieren? Wie können die Chancen der Digitalisierung für „Gute Arbeit“ genutzt werden und wie kann die Gesellschaft solidarischer und gerechter werden? Zahlreiche Expertinnen und Experten verschiedener Fachrichtungen haben ihre Ideen eingereicht und würden diese gern mit Ihnen diskutieren. Das innovative Format der LABOR.A bietet die Möglichkeit, gemeinsam Antworten auf den Themenkomplex „Zukunft der Arbeit“ zu finden.

Anmeldung und weitere Informationen

Weitere Details zur Veranstaltung und Anmeldemodalitäten entnehmen Sie bitte dem folgenden Link. Hier erfahren Sie auch, welche Programmpartnerinnen und -partner sich in diesem Jahr an der LABOR.A beteiligen. Ein detailliertes Programm wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Hintergrund und Dokumentation

Im Juni 2017 erschien der Bericht „Arbeit transformieren!" der Kommission „Arbeit der Zukunft“. Auf dieser Grundlage denkt die Hans-Böckler-Stiftung – gemeinsam mit Projektbeteiligten und weiteren Expertinnen und Experten – weiter. Die LABOR.A ist das Herzstück dieses Denkprozesses. Die Dokumentationen der LABOR.A-Veranstaltungen 2018 bis 2020 stehen Interessierten unter dem folgenden Link zur Verfügung.

Links:

LABOR.A, Hans-Böckler-Stiftung 

Arbeit transformieren! - Denkanstöße der Kommission »Arbeit der Zukunft«

perspektive-wiedereinstieg.de

Ministerin Lambrecht: „Digitalisierung für die Gleichstellung von Frauen und Männern nutzen“

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint. 

Foto: boeckler.de/labora.digital

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang