25. Bundeskonferenz der BAG - Straßenbahn wirbt für den „Verfassungsauftrag Gleichstellung“

Unter dem Motto „Verfassungsauftrag Gleichstellung" veranstaltet die Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) in Karlsruhe vom 16. bis 18. September 2018 die 25. Bundeskonferenz. Empfangen werden die Teilnehmenden von Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe. Die Eröffnungsreden zur Bundeskonferenz sprechen u. a. Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg.

Foto: Logo 25. Bundeskonferenz der BAG - Straßenbahn wirbt für den „Verfassungsauftrag Gleichstellung“

Die BAG möchte mit dem Motto „Verfassungsauftrag Gleichstellung“ darauf hinweisen, dass das verfassungsrechtliche Gleichberechtigungsgebot nach wie vor zu den grundlegenden Herausforderungen unserer Demokratie zählt. Eine wirksame Gleichstellungspolitik setzt sich stets mit aktuellen gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Entwicklungen auseinander und entwickelt eigene Antworten. Auf der Bundeskonferenz soll im kritisch-konstruktiven Austausch an der Weiterentwicklung von Inhalten, Strategien und Strukturen der Gleichstellungspolitik gearbeitet werden.

Die Eröffnungsreden zur 25. Bundeskonferenz halten:

  • Dr. Franziska­ Giffey,

    Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend,

  • Bärbl Mielich,

    Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg sowie

  • Annette Niesyto,

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Karlsruhe.

Die Impulsrede zum Thema Gleichberechtigung und Gleichstellung als Verfassungsauftrag wird gehalten von:

  • Dr.in  Yvonne Ott,  Richterin des Bundesverfassungsgerichtes.

„Verfassungsauftrag Gleichstellung“

Mit dieser Botschaft fährt seit dem 1. Juli 2018 eine Straßenbahn durch Karlsruhe. Sie weist auf die Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten hin, die vom 16. bis 18. September 2018 in Karlsruhe stattfindet. Zu der Konferenz werden ca. 400 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland erwartet. Auf der Veranstaltung werden u. a. Themen beleuchtet, in denen Gleichstellung zwischen Frauen und Männer noch nicht erreicht ist, wie zum Beispiel Lohnungleichheit, ungleiche Verteilung von Familie- und Sorgearbeit, Frauenarmut, Gewalt gegen Mädchen und Frauen, Unterrepräsentanz von Frauen in Parlamenten und in Führungspositionen. Auf diese Themen weist auch die besondere „Verfassungsbahn“ hin. In den Fenstern sind aufgeklebte Spruchtafeln zu sehen, mit Forderungen wie: „Frauenarmut bekämpfen“, „Keine Gewalt gegen Frauen“ und „Frauen in die Parlamente“.

Begleitprogramm zur 25. Bundeskonferenz der BAG

Für die Teilnehmenden steht am Montag, den 17.09.2018 ab 18.30 ein spannendes Begleitprogramm mit Stadtführungen, Projektvorstellungen, Weinproben etc. auf der Tagesordnung.

Weitere Details zum Ablauf der 25. Bundeskonferenz können Interessierte dem Flyer zur Veranstaltung entnehmen.

Hintergrund:

Die BAG bündelt frauen- und gleichstellungspolitische Fachkompetenz und regionale Initiativen, sie vermittelt Wissen und Kontakte. Sie gibt politische Impulse in die Bundespolitik und nimmt ihrerseits bundespolitische Impulse auf und trägt sie in die Kommunen. Das Netzwerk der BAG steht im Dialog mit Verbänden, Institutionen, Parteien, NGOs und relevanten gesellschaftlichen Gruppen sowie der Bundesregierung. Es umfasst ca. 1900 kommunale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte in Deutschland.

Links:

Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter

perspektive-wiedereinstieg.de

Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland: 3. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland zeigt den aktuellen Stand

Es bleibt noch viel zu tun - Gutachten für den Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

Studie: Transparenz für mehr Entgeltgleichheit

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Geben Sie sich oder anderen einen Motivationsschub für den beruflichen Wiedereinstieg! Versenden Sie hier Ihre persönliche perspektive-wiedereinstieg.de-E-Card.

 

Foto: © Foto: Michael Bertling, FMK

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang