Nachfolge ist weiblich! Bundesweiter Aktionstag zur Unternehmensnachfolge durch Frauen am 21. Juni 2021

Chefinnen gesucht! Am 21. Juni 2021 findet der Nationale Aktionstag zur „Unternehmensnachfolge durch Frauen“ statt. Die bundesweite gründerinnenagentur (bga) koordiniert die jährliche Kampagne unter dem Motto „Nachfolge ist weiblich“ mit dem Ziel, Betriebsübernahmen durch Frauen zu fördern. Bundesweit gestalten Akteurinnen und Akteure zahlreiche Aktionen, um das Thema Unternehmensnachfolge durch Frauen bekannter zu machen. Informationen zu den Aktivitäten sind in der Veranstaltungsdatenbank der bga erhältlich.

Foto: Nachfolge ist weiblich!

Rund 260.000 kleine und mittlere Unternehmen stehen laut KfW-Nachfolge-Monitoring 2020 in den kommenden zwei Jahren vor der Herausforderung eine Unternehmensnachfolge zu finden. Frauen treten eine Nachfolge allerdings nach wie vor seltener an als Männer, ihr Anteil liegt bei ca. 23 %. Die bga möchte Frauen die Unternehmensnachfolge als eine interessante Option der selbständigen Erwerbstätigkeit näherbringen und die damit verbundenen Karrierechancen aufzeigen. Für diejenigen, die eine berufliche Selbstständigkeit anstreben, kann die Übernahme eines Betriebes eine gute Alternative zur eigenen Unternehmensgründung sein. Eine Unternehmensnachfolge hat den Vorteil, auf einer bestehenden betrieblichen Grundlage aufbauen zu können. Um die Gewinnung von gut ausgebildeten Frauen, die als Nachfolgerinnen für Betriebe in Frage kommen, weiter voranzutreiben, führt die bga am 21. Juni 2021 den Nationalen Aktionstag „Nachfolge ist weiblich!“ durch.

Regionale Informationsveranstaltungen

Bundesweit finden rund um den 21. Juni 2021 zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen statt, wie zum Beispiel Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Beratungsgespräche. Informationen zu den einzelnen Aktivitäten vor Ort sind in der Veranstaltungsdatenbank der bga zu finden. Darüber hinaus steht ein überregionales bga-Expertinnen-/Expertentelefon zur Verfügung. Interessierte können sich am 21. Juni 2021 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr an die bga-Zentrale unter der Rufnummer 0711-123 25 32 wenden.

nexxt-change-Unternehmensbörse

Wer vorab recherchieren möchte, welche Betriebe vor Ort eine Unternehmensnachfolgerin bzw. -nachfolger suchen, kann die nexxt-change-Unternehmensbörse nutzen. Unternehmen, die eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger suchen, haben die Möglichkeit, sich mit ihrem Angebot auf der Website zu präsentieren.

Informationen für Gründungsinteressierte

Für alle, die sich über kurz oder lang mit dem Thema Unternehmensnachfolge oder -gründung beschäftigen möchten, stehen auf der Website der bga und dem Existenzgründungsportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) umfangreiche Informationen zur Verfügung.

Links:

Kampagnen-Flyer „Chefinnen gesucht“

Unternehmensnachfolge durch Frauen in Deutschland – Daten und Fakten IV,
bga-Faktenblatt Nr. 38 der bundesweiten gründerinnenagentur (bga), 2015

„Nachfolgerin im Fokus“
Galerie auf der Website der bundesweiten gründerinnenagentur (bga)

perspektive-wiedereinstieg.de

Checkliste: Unternehmensgründung

Berufliche Selbstständigkeit

„Selbst ist die Frau!“ Existenzgründerinnen im ländlichen Raum stärken

Gründungsgeschichten

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie hier den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Foto: © bga

Themenlotse

Themen-Schnellzugang