Gemeinsam für mehr Vereinbarkeit! Dokumentation VÄTER-SUMMIT 2020

Unter dem Motto "Mach Dein Vater-Ding – Gemeinsam für mehr Vereinbarkeit" hatte die Väter PAL gGmbH am 31. Januar 2020 zum Väter SUMMIT 2020 nach Berlin eingeladen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey sprach das Grußwort zur Veranstaltung und diskutierte im Anschluss mit Vätern, Fachleuten aus Politik und Wissenschaft sowie Expertinnen und Experten aus der Unternehmenspraxis über die Zukunft der Vereinbarkeit aus Vätersicht.

Foto: Gruppenfoto, Preisträger, Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey

Wie lassen sich die Wünsche von Vätern nach mehr Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen umsetzen? Welche neuen Arbeitszeitmodelle sind dafür erforderlich und wie lässt sich zum Beispiel ein Teilzeitmodell mit der Karriere vereinbaren? Der VÄTER-SUMMIT 2020 bot die Chance, sich über neue Vereinbarkeitstrends und -möglichkeiten zu informieren, politische Rahmenbedingungen zu diskutieren und direkt mit Vertretern der Väternetzwerke ins Gespräch zu kommen. Es wurde deutlich, dass sich in den letzten Jahren viel auf politischer und gesellschaftlicher Ebene getan hat. Allerdings braucht es weitere Anstrengungen, um dem Ziel zu einer gleichberechtigten, partnerschaftlichen Aufteilung von Beruf und Familie näher zu kommen.

Aktive Vaterschaft soll selbstverständlich werden

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey betonte in ihrer Rede: "Die Einstellung zur Partnerschaftlichkeit hat sich in den letzten zehn Jahren stark gewandelt. Das traditionelle Modell des männlichen Haupt- oder Alleinverdieners entspricht nicht mehr den Lebensvorstellungen vieler Väter und Mütter in Deutschland. Väter wünschen sich mehr Zeit für ihre Familie und Mütter möchten in größerem Umfang erwerbstätig sein. Ich finde es gut, wenn mehr Unternehmen ihre familienfreundlichen Angebote an Väter richten. So werden die Anliegen von Vätern zur Selbstverständlichkeit. Denn aktive Väter sind ein Gewinn – für Kinder, Mütter, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit dem Elterngeld und ElterngeldPlus haben wir diese Entwicklung maßgeblich befördert. 37,5 Prozent der Väter beziehen heute Elterngeld, das sind fast doppelt so viele wie 2008. Und ich will Väter weiter dabei unterstützen, sich Zeit für ihre Kinder zu nehmen und die partnerschaftliche Vereinbarkeit in Familie und Beruf stärken."

Aus der Praxis für die Praxis

Für alle, die nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen konnten, ist nun die Dokumentation des Fachtages veröffentlicht worden. Profitieren Sie von den Handouts, Präsentationen und den Ergebnissen der elf Tischgespräche.

Väternetzwerk-Awards

Für den herausragenden Einsatz im Themenfeld „Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Väter“ wurde auf dem diesjährigen Väter-SUMMIT der Väternetzwerk-Award für folgende Kategorien verliehen:

  • Cawa Younosi (SAP): „Engagiertester Schirmherr des Jahres“,
  • Frank Rusko (Sanofi-Aventis): „Engagiertester Netzwerkkoordinator des Jahres“,
  • Frank Nerlich (Drägerwerk), stellvertretend für Väter@Dräger: „Engagiertestes Väternetzwerk in einem Unternehmen“.

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und die Väter PAL gGmbH gratulierten den Preisträgern und würdigten das Engagement.

Hintergrund

Die Väter PAL gGmbH setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowohl aus Vätersicht als auch aus Unternehmensperspektive ein, da eine partnerschaftlich geprägte Arbeits- und Vereinbarkeitskultur eine wichtige Voraussetzung für mehr Chancengleichheit und Gleichberechtigung am Arbeitsplatz ist. Der Väter-SUMMIT 2020 wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Links:

Väter SUMMIT 2020 – Dokumentation

perspektive-wiedereinstieg.de

Rubrik Väter

Rubrik Gleichstellung

Rubrik Unternehmen

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Foto: © Christian Klant

Themenlotse

Themen-Schnellzugang