„Der Teilzeitmann“: Kampagne in der Schweiz

In der deutschsprachigen Schweiz initiierte der Dachverband maenner.ch eine Kampagne, die in Anlehnung an „Superman“ für den „Teilzeitmann“ wirbt. Viele Väter würden gerne zugunsten der Familie beruflich kürzer treten, belegen Umfragen. Bislang setzen die wenigsten diesen Wunsch jedoch in die Tat um. Die Kampagne soll dazu beitragen, das zu ändern.

Foto: Abbioldung der Internetseite www.teilzeitmann.ch

Der Superheld von heute trägt ein „T“ auf der Brust und heißt „Teilzeitmann“: Mit diesem neuen Männerbild und dem Slogan Ganze Männer machen Teilzeitkarriere wirbt das Schweizer Projekt „Der Teilzeitmann“ für reduzierte Arbeitszeiten. In Videoclips auf www.teilzeitmann.ch berichten Väter, die zugunsten der Familie ihre Erwerbsarbeit reduziert haben, von ihren Erfahrungen und regen zur Nachahmung an. Die schweizerdeutschen Aussagen der Väter sind auch nachzulesen (s. Rubrik „Vorbildmänner“). 

Ziel für 2020: 20 Prozent Männer in Teilzeit

In Punkto Teilzeitarbeit, heißt es auf der Website, stimmten bei Männern Wollen und Tun oft nicht überein. „Die erste repräsentative Untersuchung in der Schweiz im vergangenen Jahr zeigt: 90 Prozent der befragten Männer möchten ihr Arbeitspensum reduzieren. Konkret arbeiten aber nur 13 Prozent aller Männer und acht Prozent der Väter von kleinen Kindern Teilzeit“, heißt es auf der Projekt-Website des Dachverbands der Schweizer Männer- und Väterorganisationen männer.ch. Ziel ist es, den Anteil teilzeitarbeitender Männer bis 2020 auf über 20 Prozent zu steigern. Zur Teilzeitmann-Kampagne gehört auch eine Wanderausstellung mit lebensgroßen Plakaten und Zitaten der Beispiel-Teilzeitmänner. Die Internetplattform www.teilzeitkarriere.ch bietet Information, Tipps und Checklisten zum Start ins Teilzeitleben. 

Gleichstellung fördern

Männer in Teilzeitjobs, die zu Hause mit anpacken und für die Kinder präsent sind, entlasten damit zumeist auch ihre Partnerinnen und erhöhen deren Chancen auf berufliches Fortkommen. Reduzierte Arbeitszeiten erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Männer und Frauen. Die Teilzeitmann-Kampagne kann dazu beitragen, dass Teilzeitarbeit für beiden Geschlechter gleichermaßen selbstverständlich zugänglich ist und leistet damit einen Beitrag zur ausgewogenen Verteilung von Erwerbs- und Fürsorgearbeit in Partnerschaften.

Finanziert wird das Teilzeitmann-Projekt durch das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG).

Links:

Teilzeitmann
Website

Teilzeitkarriere
Website

maenner.ch
Website

Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG)
Website

Foto: maenner.ch

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang