„Perspektive Wiedereinstieg“: Ergebnisse des ESF-Modellprogramms

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten im September 2013 Ergebnisse der ersten Programmphase sowie Zwischenergebnisse der zweiten Programmphase des Modellprogramms "Perspektive Wiedereinstieg".

Logos des Aktionsprogramms "Perspektive Wiedereinstieg"

Das Modellprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“ hat zum Ziel, Menschen nach einer längeren familienbedingten Erwerbsunterbrechung Wege zurück in den Beruf zu ebnen und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (EFS) gefördert.

In der ersten Programmphase (1. März 2009 bis 29. Februar 2012) wurden an 20 Modellstandorten im Bundesgebiet 4.660 berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger durch individuelles Coaching und passgenaue Unterstützungsangebote beim Wiedereinstieg begleitet.

Die zehn Modellstandorte, der von Anfang März 2012 bis Ende Dezember 2013 laufenden zweiten Programmphase, nahmen bis zum 30. Juni 2013 1.733 Frauen und Männer in das Programm auf und unterstützten sie beim beruflichen Wiedereinstieg.

In der ersten Programmphase gelang es 69 Prozent und der zweiten Programmphase bislang 68 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit abgeschlossenem Projektverlauf eine Beschäftigung zu finden, eine selbstständige Tätigkeit aufzunehmen oder eine Weiterqualifizierung zu beginnen.

Link:

Das ESF-Modellprogramm „Perspektive Wiedereinstieg“
Ergebnisübersicht

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang