Monika O. (33)

Monika O. hat einen Sohn und ist alleinerziehend. Die gelernte Köchin hat nach ihrer Ausbildung nur begrenzte Zeit in dem Beruf gearbeitet. Nach längerer Suche folgte schließlich ein Angestelltenverhältnis bei einem Call-Center in Vollzeit. Aufgrund der vorher vereinbarten Befristung konnte sie nach der Geburt ihres Sohnes 2009 nicht mehr an diesen Arbeitsplatz zurückkehren. Viele Versuche, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen bzw. wiedereinzusteigen, scheiterten. Über das Coaching am ESF-Standort „Perspektive Wiedereinstieg“ – Schwerin hat sie nun ihren Traumberuf gefunden.

Foto: Arbeitsschuhe auf Holzboden

Den ersten Kontakt zum ESF-Standort „Perspektive Wiedereinstieg“ – Schwerin* fand Monika O. über eine Veranstaltung, die der ESF-Standort-Träger Institut für Modelle beruflicher und sozialer Entwicklung GmbH (IMBSE GmbH) mit der ansässigen Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Bundesagentur für Arbeit durchführte. Monika O. entschloss sich, am ESF-Standort eine Beratung in Anspruch zu nehmen. In den ersten Beratungsgesprächen war sie zunächst zurückhaltend. Monika O. brauchte – wegen einiger Negativerfahrungen in ihrem Leben – ein bisschen Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Ängste und Hoffnungslosigkeit beeinflussten inzwischen ihre Motivation für den Wiedereinstieg in das Berufsleben. Im Beratungsprozess erarbeiteten Monika O. und ihre Beraterin gemeinsam heraus: Die anstehenden Aufgaben als alleinerziehende Mutter gut zu meistern und trotzdem eigenes Geld zu verdienen, war das erklärte Ziel. Mit der Zeit entwickelte sich bei Monika O. das Gefühl: Hier werde ich so angenommen, wie ich bin und ich fühle mich akzeptiert und ernst genommen; das kenne ich so gar nicht!

Gruppencoaching bringt Schlüsselerlebnis zum Traumberuf

Im Rahmen ihres Wiedereinstiegsprozesses nahm Monika O. an verschiedenen Gruppencoachings u. a. zu den Themen „Stressmanagement“, „Sicherheit im Vorstellungsgespräch“, „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ sowie „Bewerbungen schreiben“ teil. Im Coaching „Stärken erkennen und äußern“ stellte die Trainerin ihr die Frage: Was finden Sie toll?. Monika O. antwortete spontan und sehr klar: Holz. Plötzlich leuchteten ihre Augen und ihre Mundwinkel erhoben sich. Sie erzählte von ihrer Liebe zum Holz, dessen Verarbeitung und ihr damit verbundenes handwerkliches Geschick. Eine Idee war geboren und der Herzenswunsch von Monika O., mit Holz zu arbeiten, ließ sie aufblühen. Gemeinsam mit ihren Beraterinnen schaute sie sich nach Möglichkeiten um, diese Affinität zum Holz zu ihrem Beruf zu machen. Sie hatte nun ein konkretes Ziel vor Augen und das motivierte sie enorm.

Monika O. nutzte die Möglichkeit ein zertifiziertes Assessmentcenter der IMBSE zu durchlaufen. Im daraus gewonnenen Kompetenzprofil wurden ihre Stärken noch deutlicher sichtbar. Sie gewann an Selbstsicherheit und ihr wurde bewusst, dass sie viele Fertigkeiten und Fähigkeiten besitzt und zudem eine schnelle Auffassungsgabe hat. Dann ging alles ziemlich schnell: ein Praktikumsplatz bei einem Parkettleger wurde gefunden. Ich arbeite gern mit Männern, die sind geradliniger. Ich bin immer ehrlich und wenn mir was nicht passt, dann sage ich das auch so!, sagt Monika O. Aus dem Praktikum wurde ein Anstellungsverhältnis in Vollzeit. Die Arbeitszeiten sind so gestaltet, dass Monika O. Beruf und Familie gut vereinbaren kann.

Für die 75 km Entfernung zum neuen Arbeitsort hatte sie von Beginn an die Möglichkeit, von einer Fahrgemeinschaft zu profitieren. Doch mittelfristig braucht sie einen eigenen Führerschein. Die Agentur für Arbeit unterstützt sie finanziell, um dieses Ziel zu erreichen. Mein Sohn geht inzwischen zur Schule. Er findet, dass ich ‚besser drauf bin‘, seit ich meinen Traumberuf gefunden habe, sagt sie. Das freut mich besonders, denn es ist mir wichtig, ein gutes Vorbild für meinen Sohn zu sein.

Zum IMBSE hat Monika O. immer noch einen guten Kontakt. Die Beraterinnen freuen sich sehr über ihre positive Zukunftsperspektive.

Link:

ESF-Standort „Perspektive Wiedereinstieg“ – Schwerin

Weitere Informationen zum Berufsfeld:

Parkettleger/in
Informationen auf BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie hier den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Geben Sie sich oder anderen einen Motivationsschub für den beruflichen Wiedereinstieg! Versenden Sie hier Ihre persönliche perspektive-wiedereinstieg.de-E-Card.

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang