Manuela Achhammer

Marketing-Expertin für Garten- und Landschaftsbau-Betriebe

Foto: Manuela Achhammer

Erfolgsfaktor Weiterbildung

Mit 49 Jahren hatte sich Manuela Achhammer entschlossen, ein Studium zur Kommunikationswirtin BAW zu absolvieren, und erfüllte sich damit einen Wunsch, den sie schon seit fast 25 Jahren hatte. Ihre neuerworbenen Kenntnisse brachte sie bereits während der Dauer der Zusatzqualifikation so in den Garten- und Landschaftsbaubetrieb ihres Mannes ein, dass deutlich mehr Aufträge generiert werden konnten. Mit 51 Jahren hat sie erfolgreich ihren Abschluss gemacht und den Entschluss gefasst, sich selbstständig zu machen. Ein wichtiges Gründungsmotiv: Ich lebe mittlerweile von meinem Mann getrennt und will auf eigenen Beinen stehen.

Glück gehört dazu

Durch eine Freundin wurde Manuela Achhammer auf die Summer School 2015 aufmerksam und bewarb sich um die Teilnahme an dem zweiwöchigen Intensiv-Programm für Existenzgründerinnen, die sich nach einer Familienphase selbstständig machen wollen. Zunächst erhielt sie eine Absage, da sie durch die Mitarbeit im Betrieb ihres Mannes nicht gänzlich das Kriterium Erwerbsunterbrechung wegen Familienphase erfüllte. Als sie zwei Wochen vor Beginn des Seminars das Angebot bekam, von der Warteliste nachzurücken, sagte sie spontan und mit großer Freude zu. Ich habe den ‚Drive‘ aus der Summer School genutzt und mich am 1. Januar 2016 als Marketing-Expertin für Garten- und Landschaftsbau-Betriebe selbstständig gemacht, freut sich Manuela Achhammer. Ich unterstütze Unternehmen mit Markt-, Wettbewerbs- und Zielgruppenanalysen sowie bei der Planung und Erstellung von Werbekonzepten.

Meine Expertise ist gefragt

In einem nächsten Schritt bewarb sich Manuela Achhammer um einen Lehrauftrag bei der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan GmbH. Dort gestaltet sie nun als Dozentin ein Seminar zum Thema Marketing und Kundenbindung für Unternehmensgründerinnen und -gründer sowie Vertreterinnen und Vertreter aus kleinen Unternehmen. Über die Akademie wurde sie auch an die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf empfohlen und hält dort im Rahmen eines Lehrauftrages Vorlesungen für Studierende des Landschafts- und Gartenbaus.

Aushandeln und vereinbaren

Aufgrund meiner Erwerbstätigkeit müssen nun auch meine beiden Kinder mehr Aufgaben im Haushalt übernehmen", sagt Manuela Achhammer. Ich habe ihnen den §1619 des Bürgerlichen Gesetzbuches vorgelesen, wonach Kinder verpflichtet sind, in einer ‚den Kräften und der Lebensstellung entsprechenden Weise‘ im Haushalt mitzuhelfen. Wir haben diesbezüglich eine Vereinbarung getroffen. Wird diese gebrochen, kann das entsprechende Konsequenzen nach sich ziehen. Das ist aber bisher erst einmal vorgekommen", lacht sie.

Link:

www.manuelaachhammer.de
Website

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? – Abonnieren Sie den RSS-Feed und erhalten Sie eine Nachricht, wenn ein neuer Artikel auf perspektive-wiedereinstieg.de erscheint.

Geben Sie sich oder anderen einen Motivationsschub für den beruflichen Wiedereinstieg! Versenden Sie hier Ihre persönliche perspektive-wiedereinstieg.de-E-Card.

Services

Themenlotse

Themen-Schnellzugang