Startseite

Foto: Manuela Schwesig, Bundesfamilienministerin
 

Grußwort
Chancen erkennen

Manuela Schwesig
Bundesfamilienministerin


Foto: Frank-J. Weise
 

Grußwort
Herausforderungen meistern

Frank-J. Weise
Vorsitzender des Vorstandes der Bundesagentur für Arbeit

 
 
 

Beratungsstellen in Ihrer Nähe

Beratungssuche - Deutschlandkarte Schleswig-Holstein Hamburg Mecklenburg-Vorpommern Bremen Niedersachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Berlin Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Hessen Thüringen Sachsen Baden-Württemberg Bayern

Klicken Sie auf ein Bundesland in der Karte

Für eine neue Auswahl klicken Sie einfach auf ein Bundesland in der Karte

Neue Beratungsstelle melden



Themenlotse

Themen-Schnellzugang

Kalender

Termine & Veranstaltungen



Aktuelle Nachrichten

26.06.2015
Beschäftigung als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer

Foto: Frau mit Arbeitsvertrag

Es gibt unterschiedliche Formen der Erwerbstätigkeit. Eine davon ist die Beschäftigung als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer. Diese Erwerbsform ist in Deutschland am verbreitetsten. Perspektive-wiedereinstieg.de erläutert, was sie charakterisiert.

Mehr

20.06.2015
„Bringt weiter“: neue App der Bundesagentur für Arbeit

Foto: Blick auf die BA-App

Im Google-Play- bzw. im App-Store steht eine neue App der Bundesagentur für Arbeit zum kostenlosen Download bereit. Sie eröffnet Smartphone-Nutzerinnen und -Nutzern eine Fülle von Informationen zum Beispiel zu Arbeitsplatzsuche und Weiterbildung.

Mehr

16.06.2015
Buch: "Sieben Jahre Equal Pay Day"

Buch: "Sieben Jahre Equal Pay Day"

Der Business und Professional Women (BPW) Germany e.V., ein Zusammenschluss berufstätiger Frauen, führte 2007 einen Aktionstag für Entgeltgleichheit in Deutschland ein. Ein Buch zeichnet die Geschichte der Kampagne nach und beschreibt wichtige Meilensteine.

Mehr

08.06.2015
23. Juni 2015: Nationaler Aktions­tag Nachfolge ist weiblich!

Foto: Plakat des Aktionstages

Etwa 27.000 Geschäftsleitungen kleiner und mittelständischer Betriebe suchen jährlich eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger. Mit dem nationalen Aktionstag Nachfolge ist weiblich! am 23. Juni 2015 macht die bundesweite gründerinnenagentur (bga) Frauen - auch Wiedereinsteigerinnen - auf diese spannende Möglichkeit aufmerksam, einen bereits etablierten Betrieb zu übernehmen. Außerdem sollen Unternehmerinnen und Unternehmer für die Potenziale von Nachfolgerinnen sensibilisiert werden.

Mehr

31.05.2015
Lernpartnerschaften: Gemeinsam lernen - Wissen besser verankern

Foto: Frauen und Männer lernen zusammen

Wer beruflich wieder einsteigen möchte, startet oft eine neue Lernphase, um fachlich auf den aktuellen Stand zu kommen. Sich dafür einen Lernpartner, eine -partnerin oder eine Lerngruppe zu suchen, kann hilfreich sein: Denn Lernen im Team ist besonders effektiv, motiviert und macht Spaß.

Mehr

28.05.2015
Netzwerk W in Nordrhein-Westfalen: Förderphase 2015 gestartet

Netzwerk W in Nordrhein-Westfalen: Förderphase 2015 gestartet

Netzwerkpartnerinnen und -partner, die ihre Dienstleistungen für berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger aufeinander abstimmen, Anfragende zu passenden Angeboten lotsen, Beratungs- und Unterstützungsstrukturen transparent machen und Lobby-Arbeit für diese Zielgruppe leisten: Dafür stehen die Netzwerke W (für Wiedereinstieg) in Nordrhein-Westfalen. Das Land initiierte das Programm und unterstützt den stetigen landesweiten Ausbau der Zusammenschlüsse seit acht Jahren. 42 Netzwerke sind in der Förderphase 2015 dabei.

Mehr

22.05.2015
Qualifikation: Kostenfreie Bildungsangebote nutzen

Foto: Hörsaal mit Menschen

Online-Kurse belegen, Video-Vorlesungen ansehen und Fachveranstaltungen besuchen: Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger können ein eigenes Bildungsprojekt starten und so mit beruflichem Wissen wieder in Kontakt kommen. Perspektive-wiedereinstieg.de stellt kostenfreie Bildungsangebote vor.

Mehr

20.05.2015
Bericht: Gleichstellen: Auch eine Option für Minijobberinnen

Foto: Deckblatt der Broschüre

Berufliche Perspektiven erschließen, wirtschaftlich eigenständig sein und gut für das Alter vorsorgen können: Um das zu erreichen, sollten Minijobberinnen und Minijobber in eine andere Beschäftigungsform wechseln. Das dreijährige Projekt Joboption unterstützte Frauen dabei und beriet Unternehmen bei der Umwandlung von 450-Euro-Jobs in reguläre Stellen. Ein Abschlussbericht fasst Erkenntnisse zur geringfügigen Beschäftigung in Deutschland sowie Befunde des Projektes zusammen.

Mehr

10.05.2015
Neu: Wiedereinstiegsberaterinnen und -berater bei den Arbeits­agenturen

Foto: Petra Alsleben

Die Bundesagentur für Arbeit erprobt im Rahmen eines einjährigen Pilotprojekts in bundesweit rund 80 Agenturen für Arbeit den Einsatz von speziellen Beraterinnen und Beratern, die Personen aus der Stillen Reserve für den Arbeitsmarkt mobilisieren sollen. Perspektive-wiedereinstieg.de sprach darüber mit Petra Alsleben, Leiterin des Stabs "Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt" der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen.

Mehr

06.05.2015
Report: „Väter“

Foto: Deckblatt der Broschüre

Väter, die sich mit ihrer Partnerin Erwerbs- und Familienarbeit gleichmäßig teilen, sind immer noch die Ausnahme in Deutschland. Doch das Modell liegt besonders bei jüngeren Männern im Trend. Flexiblere Arbeitsmodelle könnten künftig dazu beitragen, diese Entwicklung zu stärken. Denn viele Väter geben an, Familie und Beruf so besser vereinbaren zu können. Das sind einige der Forschungsergebnisse, die der Report "Väter" der FaFo FamilienForschung Baden-Württemberg präsentiert.

Mehr

Foto: Christiane Gütschow
 

Beruflicher Wiedereinstieg
Erfolgsgeschichten

Regelmäßig präsentieren wir Ihnen hier neue Erfahrungsberichte rund um den beruflichen Wiedereinstieg.

Christiane Gütschow (53)
"Auf das schauen, was geht!"

weitere Erfolgsgeschichten

Beispiele aus Unternehmen


Foto: Sabine Christen
 

Statement des Monats
Sabine Christen: Zitat zur Motivation

"Wiedereinstieg in den Beruf ist nicht nur für Mütter und Väter ein Thema. Immer mehr Menschen sind in Pflege­aufgaben eingebunden, mit steigender Tendenz. Das Aktions­programm "Perspektive Wiedereinstieg" versucht, Pflegenden Wege zur Vereinbarkeit von Berufs­tätigkeit und Pflege aufzuzeigen und berät Unternehmen dazu, wie sie Beschäftigte mit Pflegeaufgaben gewinnbringend unterstützen können."

Sabine Christen ist im Bundes­ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zuständig für das Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg".


Foto: Geöffnetes Buch, aus dem Diagramme aufsteigen
 

Service
Mit E-Cards informieren und motivieren

Mehr


Foto: Deutschlandkarte und Logos des ESF-Modellprogramms "Perspektive Wiedereinstieg"
 

Beratung und Coaching
ESF-Modellstandorte "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen"

Mehr


Foto: Urkunde Auszeichnung der Vereinten Nationen (UN)
 

Preis der Vereinten Nationen
Aktionsprogramm "Perspektive Wiedereinstieg" erhält UN-Auszeichnung

Mehr


Foto: Logo Comenius-EduMedia-Auszeichnung
 

Auszeichnung
Comenius-EduMedia-Siegel für "Perspektive Wiedereinstieg"-Online

Mehr


Foto: Logos von XING und Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 

Soziales Netzwerk
XING-Gruppe "Perspektive Wiedereinstieg: Klick Dich rein - für neue Wege"

Mehr